10 September, 2017

Milchreis mit gebackenen Zwetschgen

Milchreis mit gebackenen Zwetschgen
Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , ,

♥ Werbung: Dieser Artikel erfolgt in einer Kooperation mit Reishunger . Wenn ihr über die geteilten Links etwas kauft, bekomme ich etwas Geld dafür. Damit unterstützt ihr meine Arbeit sowie meinen Blog. ♥

Milchreis – der süße Reis mit warmer Frucht

Juhuuuu, ich kann euch stolz mitteilen, dass die Firma Reishunger und ich eine Kooperation miteinander haben. Da möchte euch gleich mal in meine Reisstimmung hereinziehen 😉 Zur Zeit wird es immer kühler und der Herbst kündigt sich immer mehr an. Was passt da nicht besser als ein leckerer warmer Milchreis? Klassisch isst man ihn mit Zimt und Zucker, aber gebackenes Obst dazu ist einfach ein Traum!

Zwetschgen?          

Manche Menschen kennen wirklich keine Zwetschgen. Im Endeffekt unterscheiden sie sich auf den ersten Blick nicht sehr von der Pflaume. Ich mag an Zwetschgen das man sie leichter lösen kann und ihren süß-sauren Geschmack. Dazu kommt, dass sie viele Vitamin B, A sowie Mineralstoffe wie Calcium, Eisen und Zink enthalten.

Maulbeeren – kleine Frucht, große Vitamine

Die Maulbeere enthält unter anderem das wichtige Vitamin C. Auch hier findet man Mineralstoffe wie Calcium, Eisen und Zink. Dazu kommen noch Magnesium und Kalium. Ich finde sie getrocknet einfach herrlich, weil man sie schnell in Müsli und Co verarbeiten kann.

Zutaten:

50g Bio Milchreis (z.B. von Reishunger)

250ml Kokosmilch (selbstgemacht oder z.B. von Alpro) oder Milch nach Wahl

100g Zwetschgen / Pflaumen

Zimt, etwas Xucker light (Erythrit)

10g Nüsse deiner Wahl

15g Maulbeeren

Zubereitung:

1. Heize den Ofen auf 175° Umluft vor.

2. Wasche den Milchreis einmal ab und gebe ihn mit der Kokosmilch in ein Topf. Erhitze es bis es aufkocht und schalte es dann auf niedriger Temperatur. Rühre gelegentlich um. Der Reis ist ca. nach 30 Min fertig.

3.  In der Zwischenzeit halbiere die Zwetschgen, lege sie in eine Auflaufform und bestreue diese mit Zimt und Eryhtrit. Gib diese nun so lange im Ofen, bis der Reis fertig ist.

4. Nimm die Nüsse nach Wahl und zerkleiner sie etwas.

5. Gib den fertigen Milchreis in ein schönes Gefäß, gib die gebackenen Zwetschgen, die Maulbeeren und die Nüsse hinzu und bei Bedarf bestreue es noch etwas mit Zimt.

Tipp: Mach deine Milch einfach auch mit einem leistungsstarken Mixer selber. Wie das geht, zeige ich dir hier. Die Süße durch das Obst und der Milch reicht für mich vollkommen und lässt den kommenden Herbst schon mal einstimmen.

Wo bekomme ich was? ! Kokosmilch kannst du prima selber machen. Es gibt allerdings auch welche von Alpro die du in Lebensmittelgeschäften kaufen kannst. Den Milchreis habe ich von Reishunger benutzt. Xucker light findest du bei DM und im Internet, sowie unter dem Namen Erythrit inzwischen überall außer beim günstigen Discounter. Das benutze ich!

Nährwerte:

  • Kcal: 388
  • KH: 71g
  • Fett: 9g
  • Eiweiß: 7g

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.