Home / Über mich
12 September, 2015

Über mich

Wenn aus einem Versuch Leidenschaft wird…

Hallo ihr Lieben!

Seit 2015 betreibe ich nun schon meinen Blog. Was erst als „Test“ startete wurde dann zu meinem Hobby und meiner Leidenschaft! ♥

Ich bin Altenpflegerin, 29 Jahre alt, 1.68m groß und war bis Dato die unsportlichste Person die es gibt! Ich habe mich zwar immer Wohl in meiner Haut gefühlt, aber da man immer älter wird hat man langsam die Gesundheit im Auge gehabt. Ich habe viel im Internet gelesen das grade Bauchfett unheimlich gefährlich ist. Wer schon außen Bauchfett hat, ist noch ärmer dran – da sich Bauchfett auch erstmal IM Körper ansammelt. Für mich waren „Diäten“ immer nichts wenn ich nur so und so viel Essen kann. Dann drehte sich immer alles um das Essen bzw. „Wann kann ich wieder essen?“ und der Heißhunger kam.  Erst suchte ich mir Rezepte zusammen und dachte mir „naja bevor du alles in einen Ordner steckst, mach doch einfach mal ein Onlinerezeptebuch für dich“. Als nächstes versuchte ich mit Workouts und ohne wirkliche Ernährungsumstellung abzunehmen. Inzwischen weiß ich aber, dass Ernährung 70% ausmacht und Sport nur 30%. Ernährung ist das A und O! Lässt ihr dieses außer Acht, wird das mit eurem Ziel auch nicht. Ich dachte mir, wenn ich aber schon mal den Sport „öffentlich“ dokumentiere, bleibe ich am Ball.

Der Startschuss kam im Januar 2015 mit Programm 21

Ende Dezember 2014 bin ich auf ein Programm gestoßen, welches für mich zugeschnitten war. Programm 21! Für 3 Wochen so viel Essen wie du möchtest, nur halt das Richtige! Ich habe mich schlau darüber gemacht und für mich war klar – das wird ab Januar gemacht! Dieses Programm enthält halt 70% Ernährung und mindestens 5 x in der Woche ein 20 Min Workout.

Ich hatte mich also im Januar 2015 gewogen und gemessen, sowie Fotos gemacht. Ich habe mich selber extrem erschrocken. Als Tipp: Achtet niemals nur auf die Waage! Dieses schwankt alleine durch Wassereinlagerungen (besonders Frauen!) etc. Ebenso ist Wichtig, dass ihr euch immer nur zur gleichen Zeit wiegt. Perfekt ist es morgens nach dem Aufstehen wenn ihr im Bad seit. Und die Waage sagt nicht alles. Ihr müsst euch wohl fühlen und glaubt mir, Fotos und auch die Messungen sind ausschlaggebend.

Ich zog die 3 Wochen durch und lernte ein anderes Körpergefühl kennen. Besonders auch mit der Ernährung. Manche Menschen machen das Programm weiter (Es ist Slow Carb mit Cheatday). Ich bin danach auf Low Carb umgestiegen weil mir einfach Obst und Milchprodukte fehlten. Dort merkte ich aber, dass mein Körper verrückt spielte. Ich war oft unterzuckert und fühlte mich schlapp. Meinem Körper fehlten die Kohlenhydrate.

Was passierte dann?

Inzwischen ernähre ich mich gesund (kaum Zucker, kaum Weißmehl, keine Säfte oder Limos).  An sich ist es nicht mal schwer. Manche Lebensmittel musst du nur austauschen und deine Lebensweise etwas ändern (dich mit den Lebensmitteln beschäftigen).  Klar trinke ich auch mal ne Coke Zero oder wenn ich mal Lust auf Saft habe mische ich mir diesen mit Wasser. Ich habe zum Beispiel IMMER Tee mit Zucker oder Honig gesüßt und am liebsten Früchtetee. Inzwischen trinke ich ihn ohne Zucker weil es mir auch nicht mehr schmeckt wenn er süß ist. Kurioserweise trinke ich auch am wenigsten Früchtetee. Ich trinke viel grünen Tee, Pfefferminztee und schwarzen Tee. Wie heißt es so schön: Der Mensch ist ein Gewohnheitstier.

Ich achte auf meine Kalorienzufuhr und Nährwerte. Ich habe meinen Bedarf ermittelt und tatsächlich stimmt es – So doof wie es sich anhört, aber isst du wenig, wirst du dick! Der Körper braucht Energie um zu arbeiten. Leider hab ich gemerkt das ich in dem 3 wöchigen Programm auch nicht meinen Grundbedarf abgedeckt habe. Demnach ist es auch auf Dauer für mich ungesund. Trotzdem fand ich dieses Programm super und es hat mich endlich in die richtige Lebensweise einschlagen lassen.

Ich fühle mich seitdem viiiiiel besser! Nun kann ich auch mal sündigen solange es in meiner Bilianz passt. Und das ist einfach klasse! Ich selber fühle mich seit der Abnahme ganz anders und möchte nie wieder 10kg schwerer sein! Ich habe viele positive Rückmeldungen bekommen. Und mein großer Tipp an euch: Nimmt langsam ab und vor allem lebt nicht nur kurzzeitig eine Diät sondern nimmt es als eine Ernährungsumstellung an. So habt ihr keinen Jojoeffekt und vor allen Dingen kann sich der Körper langsam an die Gewichtsabnahme gewöhnen und die Haut auch langsam straffen.

Auch wenn ich meinen Grundkern auf die gesunde Ernährung gelegt habe, kennt mich jeder in meinem Umfeld auch mal als absoluter ungesunder Schlemmer. Dieses musste ich allerdings auch erst wieder „lernen“. Denn trotzdem mag ich natürlich auch mal eine ungesunde Pizza oder Schokolade essen. Das gehört für mich dazu, allerdings ernähre ich mich bei weitem nicht mehr so wie früher.

Jetzt mal Butter bei den Fischen:

Inzwischen trage ich Hosengröße 36 von ehemals 38/40. Ebenso in den Oberteilen nur noch S. Ich hab sehr viel an dern Oberschenkeln, Po und Brust abgenommen. Nun kommt langsam nach und nach noch der Bauch hoffe ich. Ist leider das letzte und Schwierigste wo man abnimmt. Mein Körpergefühl ist so toll geworden das ich mir endlich mein Traum erfüllt habe und einen Bauchnabelpiering habe 😉

Insgesamt habe ich einen Umfang von 50,7cm und knapp 12 Kg verloren!!! Es ist einfach klasse nicht zu hungern und zu essen so viel man möchte (nur halt das Richtige!!) und abzunehmen oder einfach halt nun das Gewicht zu halten!

Meine Werte und Vorher-Nachherfotos:


Unbenannt-1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kampf oder Entspannung?

Ich bin ehrlich mit euch. Meine Ernährung und auch mein Körper haben sich um 180 Grad geändert. Trotzdem habe ich immer wieder Phasen wo ich es lockerer sehe und mich manchmal auch unwohl fühle. Einige Zeit hat mich das ziemlich fertig gemacht. Inzwischen habe ich zum Glück dieses Denken weg und sehe den Genuss wieder. Ich möchte mich nichts verbieten aber ich selber muss den einen oder anderen Tag auch noch das „Zügeln“ lernen 😉 Gesund kochen ist keine Kunst. Viele sagen immer „ich könnte das gar nicht“ oder „mag ich nicht“. Doch JEDER mag gesunde Ernährung. Man muss sich nur damit befassen und neue Lebensmittel kennen lernen. Manchmal muss man seinen inneren Schweinehund mal bei Seite packen, weil natürlich ist es mal schnell was bei einer Fastfoodkette zu essen bequemer 😉 Bleibt am Ball, ihr lebt nur einmal! Hört auf euren Körper und lasst euch nichts einreden :*

Fühlt euch gedrückt!

Eure Franzi ♥