11 Februar, 2017

1 + 2 Woche Bodyshape – Fortgeschrittenen Programm – Mit Anne fitter werden

1 + 2 Woche Bodyshape – Fortgeschrittenen Programm – Mit Anne fitter werden
Comments: 6
Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , ,

♥ Werbung: Dieses Artikel erfolgt in einer Kooperation mit Anne Kissner von Bodykiss . Das Programm Bodyshape wird mir kostenlos zur Verfügung gestellt.Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links (Werbelinks). Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.♥

Neue Runde, neues Glück!

Hallo meine lieben!

Ich habe vor einiger Zeit für euch das *Bodyshape Programm von Anne Kissner getestet. Anne ist eine super liebe YouTuberin die uns erst an ihrem Channel *Bodykiss und dann mit ihrem Channel BodyFood teilhaben lässt. Anne hat außerdem einen Jura-Channel den ich zu meiner Schande aber nicht kenne 😉 Im Vordergrund steht für mich *Bodykiss und BodyFood. Auf *Bodykiss gibt Anne inzwischen Tipps Rund ums Leben, hat Full day of eatings, macht Workouts und lässt uns bei vielen wichtigen Entscheidungen in ihrem Leben teilhaben. Früher gab es hier regelmäßig neue gesunde Rezepte. Nun hat sie aber den neuen Channel BodyFood für Rezepte eröffnet um so noch mehr Überblick zu gewährleisten.

So und warum nun dieser Artikel?! Durch das liebe *Bodyshape-Team ist es mir möglich das Programm zu testen. Im Juni 2016 habe ich mit dem  *Anfängerprogramm (AP) begonnen. Dieses beinhaltete 12 Wochen lang 4 wöchentliche Workouts (die insgesamt 6 mal wechselten) und Unmengen an Rezepten die Anne gezaubert hat. Es ist für jeden Mann was dabei, allerdings liegt hier der Fokus schon mehr auf die vegetarische und vegane Küche. Aber man kann sich ja auch alles ergänzen indem man sich einfach Fleisch einbaut. Nun starte ich neue 12 Wochen und teste für euch das *Fortgeschrittenen-Programm (FP).

Vielleicht wundert ihr euch über das neue Design – denn meine anderen Artikel haben noch das alte Bodyshape Zeichen. Das Bodyshape wurde nun vergoldet 😉

Was ist an Bodyshape anders als bei anderen Programmen?

Fast jedes Programm oder „Diäten“ sind darauf hinaus keine oder wenig Kohlenhydrate zu sich zu nehmen und das man dieses für einen bestimmten Zeitraum macht. Beim *Bodyshape ist dieses anders. Anne zeigt wie man dauerhaft seine Ernährung umstellt und das Kohlenhydrate sehr wichtig für unseren Körper sind. Hier ist nur das entscheidende welche Kohlenhydrate man zu sich nimmt.

Man kauft sich bei Anne den Zugang für 6 Monate für 179€. Allerdings bietet Anne auch für Schüler und Studenten ihr Programm günstiger an. Dieses würde dann alles beinhalten. Sport und Ernährung sowie eine tolle Community! Anne ist auch jeder Zeit für einen erreichbar wenn man Fragen hat. Allerdings kann man bei Anne auch „nur“ Sport oder „nur“ Ernährung erwerben. Damit ihr euch ein Bild von ihrem Programm machen könnt, verlinke ich euch es zur Info nochmal *hier . Wenn man im *Bodyshape Team ist bekommt man den nächsten Teil auch günstiger erworben. ♥ Eine kleine Aufmerksamkeit für meine Follower: ♥

Bodyshape Gutscheincode: Du sparst 10€ auf ein Programm deiner Wahl

Man kann sich für den Sportteil für 4 verschiedene Programme entscheiden. Das *Anfänger-, *Fortgeschrittenen-, *Profi– oder *Profi II – Programm. Im Vorfeld schaut man sich auf der *Bodyshape Seite Videos an zu den einzelnen Workouts und kann so seinen eigenen Stand ermitteln. Die entsprechenden Workouts werden pro Woche freigeschaltet (1+2 Woche gleiche Workouts, 3+4 Woche gleiche Workouts usw.) und findet man unter dem Punkt Lektionen wieder. Anne hat mehrere Videos zur Informationen die man sich immer auswählen kann. Ganz brandneu sind die Lektionen für´s Gym. Diese muss man nicht extra erwerben sondern diese sind in jedem Paket enthalten. Wenn man halt Übungen mit Hanteln etc. machen möchte.

Das Menü ist wie folgt aufgebaut. Man kann in der Mitte oben auf Menü drücken und dann öffnet sich links die Anzeige. Auf der Pinnwand und den Bilderalben sieht man von der Community die Einträge. Wenn jemand nicht in der Facebookgruppe von *Bodyshape  ist (weil er kein Facebook besitzt) kann er sich hier trotzdem mit den Mitgliedern kommunizieren. Dieses könnt ihr auch auf dem Bild sehen. Habe die Namen „geschwärzt“.  Zu dem Kalorien- und Rezepterechner komme ich gleich. Der Punkt „Live-Chat“ ist dafür da wenn Anne und Daniel eine Liveübertragung ankündigen. Dieses habe ich leider nur in meiner ersten Runde mitbekommen. Dieses könnt ihr in meinen anderen Artikeln nachlesen.  Und als Test für Androit und inzwischen auch für Apple gibt es die *Bodyshape App. Anne und ihr Team sind stetig damit beschäftigt die Wünsche ihrer Mitglieder ernst zu nehmen und entwickeln das Programm immer weiter. Es ist echt schön ein Teil davon zu sein – mitzubekommen wie sich alles entwickelt.

Bevor man mit allem beginnt sollte man seinen Kalorienbedarf herausfinden. Dieses funktioniert indem ihr euer Alter, Gewicht und Größe eingibt, sowie welches Ziel ihr verfolgt. Abnehmen, zunehmen oder Gewicht halten. Nun ist entscheidend was ihr in 24 Stunden so treibt. Denn der Grundumsatz ist nur die Menge an Kalorien die der Körper benötigt wenn er still ist. Dann kommt aber ja noch der Leistungsumsatz dazu – diesen nennt man Gesamtumsatz. Im Schritt 3 seht ihr nun eure Menge und eure Makros. Anne betont aber das man gerade als Neuling nur den Fokus auf die Kalorienmenge legen sollte. Mein Ziel ist es erneut abzunehmen. Ich habe durch die Feiertage und generell im ganzen Dezember sehr viel  genascht. Eigentlich ist meine richtige Zielsetzung: es soll alles straffer werden.

Als nächstes macht man Fotos von vorne und von der Seite von sich. Man misst den Umfang an Bauch, Arme, Brust, Oberschenkel und gibt sein Gewicht ein. Wenn man diese Werte nach einem Monat, nach zwei Monaten und zum Schluss eingibt kann man nun so seinem kompletten Fortschritt sehen. Wenn man dann davon noch einen Screenshot macht und zu Anne schickt bekommt man 1 Monat Zugang geschenkt.

Wenn ihr das Komplettpaket habt oder nur die Ernährung ist nun der Rezepterechner super wichtig. Man kann sich oben auswählen ob man auf die *Bodyshape Rezepte oder auf die Community Rezepte greifen möchte. Dann kann man noch selber Rezepte erstellen und auf diese auch immer zugreifen. Etwas weiter unten kann man die Rezepte filtern nach Frühstück, High Carb etc. Auf dem Foto sind nun die *Bodyshape Rezepte ausgewählt. Rechts davon seht ihr eine Spalte „Dein Tagesplan“. Mein Ziel ist es 1735kcal, 254 KH, 45g Fett und 75g Protein zu mir zu nehmen. Ich kann mir die Rezepte wahllos in die Spalten Morgens, Mittags, Abends und Snacks ziehen und dann werden die Gerichte automatisch meinem Tagesplan entsprechend angepasst. So könnte ich mir genau diesen Plan downloaden und ausdrucken. Es ist auch immer gleich eine Einkaufsliste mit dabei. Wenn ihr etwas nicht aus dem Programm isst und euch selber noch das Gefühl fehlt wie viel Kalorien ihr zu euch nehmt würde ich euch zusätzlich das tracken mit einer App empfehlen. Ich benutze „My Fitness Pal“. (hier habe ich mal einen Artikel dazu geschrieben wo ich die App etwas mehr beschreibe).

Wie werden die nächsten Wochen laufen?

Ich gehe davon aus das wieder alle 2 Wochen neue Workouts kommen. Demnach werde ich diesmal immer 2 Wochen zusammen fassen. Also werdet ihr diesmal „nur“ 6 Artikel bekommen 😛 Ich werde euch die Sporteinheiten und mein Wohlbefinden schildern und dann gibt es immer ein Full day of eating 🙂 Wenn ihr Wünsche oder Anregungen habt, schickt mir doch gerne eine Email oder kommentiert einfach diesen Beitrag (oder bei Facebook).

Und nun wünsche ich euch viel Spaß und meine erste Woche geht los 🙂

Woche 1

Montag 16.1.2017

Ich bin sehr motiviert in den Tag gestartet. Als ersten habe ich eine Möhre gegessen und dann habe ich das Mittagessen vorbereitet welches ich für heute und morgen mit zum Spätdienst nehme. Dann habe ich mich gemessen und Fotos gemacht.

Also ran an das Workout. Heute ist der Unterkörper mit dem trainieren dran. Es waren 5 Übungen á 50 Sekunden und dazwischen 10 Sekunden Pause. Ich habe ja die ganze Zeit immer Workouts von Anne gemacht und dachte ich bin gut für das Fortgeschrittenen Programm gewabnet, aber meine Luft wollte nicht so. 2 Cardioeinheiten waren dabei die mich ganz schön aus der Puste brachten. Demnach habe ich immer zum Ende der Übung der letzten Runde etwas langsamer gemacht. Diese 5 Übungen wurden 3 Runden lang durchgeführt. Ganz zum Schluss gibt es noch ein kurzes Video mit dem „Finisher“. Dieses ist immer eine andere Übung wo Anne vorgibt wie viele Wiederholungen man durchführen soll. Dieses soll nochmal den Kreislauf so richtig in Schwung bringen.

Gesagt getan – mega geschwitzt und erstmal wieder Luft schnappen…

Als nächstes ging es in die Küche damit ich mein Frühstück vorbereiten konnte. Es war soooo unglaublich lecker! Dieses ist kein *Bodyshape  Rezept, sondern wird noch auf meinem Blog kommen.

Dann ging es los zum Spätdienst. Obwohl ich schon sehr viel gegessen hatte, hatte ich tatsächlich schnell wieder hunger. Gegen 16h hatte ich Pause. Da gab es mein Kichererbsen-Möhren-Allerlei mit Basmatireis und als Nachtisch einen Skry (der ist am Abend mit angerechnet).

Gegen 20h hab ich tatsächlich langsam schon Muskelkater gespürt. Ich wundere mich ziemlich darüber weil die Übungen nicht für mich neu waren, aber intensiver. Na mal schauen wie es die Tage wird. Nun gab es wieder was zum Essen. Diesmal Dinkelbrot, 1 Ei, selbstgemachten Kräuterquark, Tomate und Möhre. Hier ist nun der Skyr angerechnet vom Mittagessen.

Als ich dann zu Hause war (ca. 22:40h) bekam ich etwas Gelüste. Da es noch in meiner Tageszufuhr passte, nahm ich noch Dinkel gepufft mit Honig und 1,5% Milch zu mir.

Dienstag 17.1.2017

Nachdem ich aufstand zog ich gleich meine Sportkleidung an und ging in meinen Fitnessraum (JAAAA ich hab einen ♥♥♥). Dort wurde heute der Oberkörper trainiert. Ich merkte immer noch einen leichten Muskelkater aber dieser war nicht unangenehm. Es wurden wie gestern 5 Übungen durchgeführt für je 50 Sekunden in 3 Runden. Bekannte Übungen wurden etwas kombiniert und noch etwas schwieriger gemacht z.B. Hampelmänner wurden anders durchgeführt. Ich war wieder fix und alle, hielt heute aber alle 3 Runden durch. Danach gab es den Finisher den ich nicht schwer fand.

Auf in die Küche. Heute habe ich von meiner Freundin Besuch bekommen. Es gab leckere Bananen-Kokos-Quarkknödel mit heißen Himbeeren. Dazu noch frisches Obst wie Beeren und Banane.

Auf dem Weg zum Spätdienst bekam ich leider Hunger und dachte mir das ich es wohl nicht bis um 16h aushalten werde ohne mir irgendwas ungesundes in den Mund zu schieben. Da mein Schwager immer noch zum Bäcker fährt (arbeiten zusammen) habe ich mir eine Laugenstange genehmigt. Da ging es mir gleich besser hehe. Die Nährwerte sind leider nur ca. Angaben.

Gestern hatte ich schon erwähnt das es heute wieder zum Mittag mein Kichererbsen-Möhren-Allerlei gab. Diesmal habe ich den Skyr gleich mitgerechnet.

Während ich noch zu Hause war backte ich leckere Quarkdinkelbrötchen. Dieses ist ein Rezept vom *Bodyshape-Programm. Sehr lecker und unglaublich schnell zubereitet! Habe noch etwas Samen hinzugefügt und mir für abends 2 eingepackt. Dazu gab es wieder meinen Kräuterquark, Möhre, Maracuja und frische Erdbeeren.

Mittwoch 18.1.2017

Ich muss sagen ich bin irgendwie geschlaucht. Das Wetter macht mich sooo müde 😀 Ich wollte schauen wie es mir geht. Heute hab ich mir gedacht das ich keinen Sport mache. Ich muss es ja 4 mal wöchentlich. Also ist nun Donnerstag und Freitag geplant. Heute, sowie Sa und So werde ich Pause machen 🙂 Allerdings enthalte ich euch natürlich nicht was ich heute wieder gegessen habe.

Zum Frühstück gab es gefüllte Birne aus dem *Bodyshape! Allerdings habe ich statt Mandel- lieber Kokosmilch heute genommen. Mega lecker war es! Das braune sind übrings Rosinen und keine Schoko-Drops 🙂

Da ich ja insgesamt 6 Quarkdinkelbrötchen aus dem *Bodyshape gemacht hatte, hatte ich heute noch welche zum Mittag. Diese nahm ich wieder mit auf die Arbeit. Dazu gab es Möhre, Erdbeeren und meinen selbstgemachten Kräuterquark.

Da ich heute nur bis um 20h arbeiten musste und ich Lust auf Fisch hatte, gab es wieder etwas aus dem *Bodyshape. Cremelachs mit Reis. Da es allerdings schnell gehen musste gab es Basmati- statt Naturreis. Dazu einen Tomatensalat. Ich muss sagen so am Abend habe ich immer mehr Muskelkater bekommen. In den Armen und Schulterbereich. Mal schauen wie es morgen wird!

Donnerstag 19.1.2017

Schon Tag 4 und ich muss sagen mich plagt zur Zeit kein Heißhunger. Ich habe es echt in den letzten Monaten wieder schleifen lassen und wie ihr ja auch an meinen Werten seht habe ich am Bauch und an den Beinen etwas an Umfang zugelegt (siehe letzten Bericht in dem AP *Bodyshape). Seitdem ich wieder mehr plane, geht es mir ehrlich gesagt besser – auch wenn es etwas Zeit in Anspruch nimmt.

Die letzten Brötchen gab es heute – nun sind sie leer. Dazu gab es Putenbrust mit Salat und Gurke. Zum knabbern dazu wieder Möhre und einen Apfel.

Heute hatte ich einen Bürodienst und bin nicht viel gelaufen. Trotzdem hatte ich großen Hunger und war heute außerhalb essen. Ich liebe einfach diese Pasta die es in einem Bistro bei uns gibt! ♥ Spaghetti mit frischen Kirschtomaten, Mozzarella und Basilikum in einer Tomatensoße. Und es wird in dem Laden echt alles frisch gemacht und ist einfach mega lecker!!! Hier habe ich nur ca. Angaben von den Kalorien da ich die Menge geschätzt habe.

So nun konnte ich endlich Sport machen. Hatte heute echt einen vollen Terminkalender. Der Unterkörper war wieder dran. Diesmal hieß es 30 Sekunden immer die gleiche Cardioeinheit und dann 30 Sekunden lang eine Übung (es waren 5 verschiedene). Dieses wurde nun auch wieder 3 Runden wiederholt. Und JA es gab KEINE Pause. Immer 30 Sekunden so und 30 Sekunden so… War ziemlich kaputt, wobei diesmal mir eher die Oberschenkel weh taten durch die ganzen Squats 😀 Über den Finisher freute ich mich diesmal sehr, weil das fiel mir heute echt nicht schwer (jetzt gehe ich noch unter die Reimer… 😛 ).

Nach dem Sport gab es ein Gericht von mir, welches ich schon längere Zeit nicht gegessen habe. Und es war einfach lecker! Es ist so super schnell zubereitet und hat klasse Werte! Obwohl die Portion nicht groß aussieht sättigt sie ungemein. Also gab es mein Kartoffel-Zucchini-Fetaomlett.

Freitag 20.1.2017

Heute ist geplant erst abends Sport zu machen. Ich fühlte mich heute morgen nämlich ziemlich schwach und hatte das Gefühl das ich die Sporteinheit nicht schaffen würde. Also werde ich es heute nach meinem Dienst ausführen. Dafür war ich fleißig in der Küche. Wir bekommen heute Besuch von Freunden und ich kochte meinen Cabanossi-Hackfleisch-Paprikaeintopf.

Aber erstmal zum Frühstück gab es den French Toast vom *Bodyshape. Ergänzt habe ich das ganze noch mit Erdbeeren und Blaubeeren. Ein Traum!

Zum Spätdienst nahm ich mir eine Portion vom Eintopf mit und zum Nachtisch einen Skyr.

Nachdem ich Feierabend hatte, hatten wir direkt Besuch von unseren Freunden. Nun aß ich in der Gesellschaft 2 Portionen Eintopf und 4 Stücke vom Baguette. Leider trank ich auch etwas Alkohol und aß etwas Chips. Naja so selten wie so etwas vorkommt ist es nun mal passiert. Heute harke ich den Tag ab und mache auch keinen Sport heute. Diese Woche hat ja noch 2 Tage. Ob ich nun morgen oder Sonntag das Workout durchführe werde ich sehen.

Samstag 21.1.2017

Ich merke immer noch, das mein Körper was getan hat. Aber zum Glück keinen Muskelkater mehr 🙂 Nachdem wir aufgestanden sind gab erst mal Frühstück. Ich aß 3 Vollkorntoast mit körnigen Frischkäse, Radieschen und Gurke. Und eins mit meiner Kirsch-Mango-Marmelade. Dazu gab es noch Proteine durch ein Ei.

Da noch etwas von meinem Eintopf gestern über geblieben ist, gab es heute genau das Gleiche zum Mittag wie gestern. Als Nachtisch nämlich wieder einen Skyr.

Zum Abendbrot gab es diese Leckerei die ich mir erstmal schön für mein Rezeptbeitrag in Szene gesetzt habe 😀 Es gab Kichererbsen-Bowl-Food.

Sport habe ich heute auch nicht gemacht also starte ich morgen in das letzte Workout dieser Woche.

Sonntag 22.1.2017

Sobald ich heute aufwachte, machte ich direkt Sport. Das Workout bestand wieder aus 30 Sekunden Cardio und 30 Sekunden statische Übungen. Wieder ohne Pause. Der Fokus war wieder der Oberkörper. Dieses Workout machte mir sehr Spaß –  ich fand es nicht zu schwer und nicht zu leicht. Der Finisher war für mich heute auch sehr gut. Im ganzen war ich sehr zufrieden.

Heute aß ich sehr viel – hatte super viel Hunger! 4 Vollkorntoast mit körniger Frischkäse, Schnittlauch und Radieschen sowie mit meiner Kirsch-Mango-Marmelade . Dazu gab es eine riiiiiesige Möhre.

Zum Mittag aß ich Vollkornnudeln mit einer Erdnuss-Tomatensoße und dazu Rocula. Das ist ein Gericht vom *Bodyshape, allerdings mit Blattspinat. Als Snack Zwischendurch gab es einen Apfel.

Zum Abendbrot gab es heute Protein-Müsli mit Magerquark und frischer Banane.

Woche 2

Montag 23.1.2017

Auch heute begann ich direkt nach dem Aufstehen mit Sport. Muskelkater habe ich keinen und fühle mich sehr fit! Das Workout von der ersten Woche wiederholte sich heute. Ich merkte meine Oberschenkel soooo sehr aber ich konnte das komplette Workout inkl. Finisher durchführen. Ich denke mir immer „Komm zieh gerade die Squats und so durch – dann wird der Po und die Oberschenkel straff“.

Mein Männe wollte gerne Brötchen essen. Da ich einkaufen war gab es also gekaufte. Für mich ein Fitnessbrötchen mit Körniger Frischkäse, Radieschen und Schnittlauch und die andere Hälfte mit Truthanbrust und Gurke. Dazu hab ich mir einen Möhren-Apfelsalat gemacht, ein Ei und ein par frische Beeren.

Da es mir gestern so gut geschmeckt hat und es super schnell in der Zubereitung ist, hab ich zum Mittag wieder Vollkornnudeln mit einer Erdnuss-Tomatensoße und  Rocula gegessen.

Zum Abendbrot gab es ebenfalls wie gestern Protein-Müsli mit Magerquark und frischer Banane.

Dienstag 24.1.2017

Ich schlaf im Moment so super und bin morgens früh wach und ausgeschlafen! Da ich heute frei hatte bin ich erstmal gemütlich runter in die Küche gegangen. Ich hatte frische Beeren im Haus und mir haben es im Moment die Crêpes angetan 🙂 Also waren diese wieder gefüllt mit Naturjoghurt, Banane und Beeren. Yaaaaammmiii

Nachdem ich den Haushalt etwas auf Fordermann gebracht habe, zog ich meine Sportkleidung an und führte das 2 Workout dieser Woche durch. Wieder der Oberkörper. Man – ich bekomm einfach keine Muckis in den Armen… Das Workout hat mich echt geschafft. Nachdem meine Arme nicht mehr konnten und nur noch Wackelpudding waren, hab ich einfach Crunches gemacht. Bevor ich nichts sonders Pause mache, dachte ich mir das ich einfach schnell eine andere Übung durchführe. Ich bin heute echt an meine Grenzen gegangen…

Zum Mittag ging es zum Asiaten. Das ist mit Abstand der Beste in unsere Umgebung. Es geht so ruck zuck und ist frisch sowie lecker ♥ Ich aß gebratene Nudeln mit Hühnchenfleisch mit pikanter Soße. Dieses ist natürlich auch wieder nur mit ca. Angaben möglich. Sieht schon ganz schön schmierig aus. Aber lecker ist es trotzdem 😛

Zum Abendbrot gab es nur noch eine Kleinigkeit. Ich war einfach pappesatt. Ich habe mir aber wieder leckere Quarkdinkelbrötchen vom *Bodyshape gebacken. Davon gab es 1 mit meinem Kräuterquark und dazu Möhre und Tomate.

Mittwoch 25.1.2017

Heute geht´s mit Frühdienst weiter. Da ich heute direkt nach der Arbeit zu meinem Kumpel fahre den ich längere Zeit nicht gesehen habe, passt es mir sehr gut das heute Workoutfrei ist.

Vor meinem Dienst kam der kleine Hunger. Ich habe mir aber generell angewöhnt vor meinem Frühdienst immer eine Kleinigkeit zu essen. Also passte es das ich ja Annes Brötchen hier habe 😛 Es gab wie gestern Abend 1 Quarkdinkelbrötchen mit Kräuterquark und Möhre.

Mit zur Arbeit nahm ich mir Quarkknödel mit Kokos und frischen Beeren. Diese bereite ich mir immer für 2 Tage vor. Somit habe ich gleich schon mein Frühstück für Donnerstag.

Schon am Vorabend vorbereitet habe ich diesen Bulgarsalat. Diesen nahm ich mit zu meinem Kumpel und hatte so mein Mittagessen gesichert. Der Salat ist ruck zuck zubereitet und extrem lecker! Dieses Gericht ist ebenfalls aus dem *Bodyshape, jedoch findet ihr dieses Gericht auch auf Annes Channel Bodyfood.

Donnerstag 26.1.2017

Ich fühle mich wieder ausgeglichen und nicht mehr müde oder sonst etwas. So kann das weiter gehen 🙂 Vor meinem Frühdienst gab es 2 Roggenknäckebrot mit Kräuterquark.

Mit zum Frühdienst nahm ich wieder meine Quarkknödel mit frischen Beeren.

Zum Mittagessen hatte ich mir das One Pot Gericht aus dem *Bodyshape  aufgetaut. Hatte davon mal sehr viel gemacht und hab es noch in meinem Gefrierschrank gefunden 🙂 Ich hab es aber mit Hähnchenkassler noch ergänzt. Ich liebe das Gericht weil es so schön einfach ist und wichtige Vitamine vorhanden sind!

Nun führte ich das Unterköper Workout durch. Man bin ich fix und alle! Wenn man in seiner „Pause“ Cardio machen muss ist echt schlimm. Meine Oberschenkel brennen heute sehr  – aber was muss das muss 😛 Manche Übungen musste ich leider teilweise abbrechen bzw. öfters kleine Pausen einlegen. Noch nicht genug gab es heute als Finisher auch noch „High Knees“ also mal zur Abwechslung Cardio… 😛

Als ich einkaufen war, habe ich von Frosta dieses Schlemmerfilet Buttergemüse entdeckt. Da es auch keine Aromen enthält wollte ich es mal ausprobieren! Super lecker sag ich euch!!! Dazu gab es noch Basmatireis 🙂

Freitag 27.1.2017

Gleich nach dem Aufstehen gab es einen Skyr. Diesmal habe ich leider das Foto vergessen 😛 Das war jetzt auch erstmal wieder das letzte Mal das ich den gekauft habe. Es ist halt einfach gesünder sich schnell Magerquark oder Naturjoghurt zu gönnen 🙂 Meine Oberschenkel brennen heute wieder etwas – aber ich kann mich zum Glück trotzdem ohne Probleme bewegen! Zum Frühstück gab es Quarkdinkelbrötchen vom *Bodyshape mit Kräuterquark, einen halben Apfel, Radieschen und Möhre.

Bevor ich nun Mittagessen zubereitet habe, habe ich das Workout für den Oberkörper absolviert. Obwohl es wieder ohne Pause war, war ich heute motivierter. Allerdings musste ich die Cardioeinheit zwischendurch ohne Springen machen – sonst hätte ich abbrechen müssen… Schon während den Übungen merkte man die Muskeln in den Armen. Positiv fällt mir auf, dass ich nicht so wie das letzte Mal im AP Probleme mit den Handgelenken und Knien habe. Vielleicht führe ich die Übungen jetzt endlich richtig durch und vor allem bin ich fitter geworden?! Wäre ja schön! Bin gespannt wie es in den weiteren Wochen wird.

Zum Mittag hab ich mediterranes Gemüse und Kartoffelspalten dazu gemacht. Dazu habe ich Hähnchen in Falafelmischung und Ei paniert. Super lecker 🙂

Sehr spontan sind wir abends noch weggefahren und so langsam kam der Hunger (inzwischen war es 22h). Wir haben dann dort gegessen weil uns das Essen sehr empfohlen wurde. Ich nahm (obwohl es nicht das gesündeste auf der Karte war!) Schweinemedaillions mit gebackenen Gemüse auf einem Kartoffelrösti. Hier sind die Nährwerte nur geschätzt und bestimmt auch viel mehr. Dann war es heute mal etwas mehr – dafür habe ich MEGA geil gegessen! Und Anne betont immer wieder – es ist eine Ernährungsumstellung für immer und keine Diät. Also muss man lernen, wann man sich etwas gönnt und was man sich gönnt.

Samstag 28.1.2017

Heute heißt es Sportfrei 🙂 Am Montag gibt es endlich neue Workouts! Bin ja sowas von gespannt!!! Zum Frühstück gab es etwas neues: Kokosbällchen mit Chiasamen und Beeren. So nehme ich schon ordentlich Proteine zu mir!

Zum Mittagessen habe ich noch etwas von gestern über gehabt. Statt Kartoffelspalten gab es aber diesmal Linsennudeln zu dem mediterranen Gemüse und dem panierten Hähnchen.

Zum Abendessen gab es meine Dinkel-Ricotta-Tortellini in der Joghurt-Tomatensoße. Jedes mal bin ich wieder so begeistert wie man so ein Geschmackserlebnis aus so wenig zaubern kann!

Sonntag 29.1.2017

So der letzte Tag in dieser Woche brach an. Die zwei Wochen gingen jetzt echt zügig rum. Ich habe jetzt nicht allzu viele Gerichte aus dem *Bodyshape  gemacht und werde es auch nicht nur. Denn das wichtigste ist bei dem *Bodyshape das man es in seinem Leben integriert und ein Gefühl für Lebensmittel bekommt!

Zum Frühstück gab es Milchreis mit Banane und Beeren. Allerdings habe ich hier Sushireis genommen. Habe vor einiger Zeit dieses schon mal gemacht und für sehr lecker empfunden 🙂

Dieser Gemüse-Hack-Nudelauflauf habe ich für 2 Tage gekocht und somit habe ich mein Essen für morgen auch schon gesichert. Erst gegen 16h gab es wieder Mittagessen.

Am Abend äußerte mein Partner den Wunsch gerne Kartoffelpuffer zu essen. Ich esse die ja auch echt gerne, aber das dauert immer soooo lange 😀 Ich habe sie diesmal etwas anders gemacht aber ihr findet auch ein Rezept auf meinem Blog: Potato Pancakes  Dazu gab es Apfelmark. Jedes mal wenn ich es esse, wundere ich mich immer wieder warum die Lebensmittelindustrie Apfelmus erfunden hat. An sich ist es 100% identisch, außer das im Apfelmus Zucker hinzugefügt wird. Und das ist nun wirklich absolut nicht notwendig!

So die ersten zwei Wochen sind geschafft. Diesmal gehe ich ganz anders an die Sache, weil ich das Programm schon kenne und generell vieles von Anne koche oder ihre Tipps zu Herzen nehme. Diese Woche ende ich mit gemischten Gefühlen. Anders als beim ersten Mal tut mir nichts weh und ich versuche immer mein Bestes zu geben! Ich bin sehr stolz auf mich, dass ich bis jetzt alle Workouts durchgezogen habe 🙂 Ich bin super erstaut darüber wie der Körper sich echt immer mehr an alles gewöhnt. Kaum Muskelkater wobei ich bei ähnlichen Übungen mich manchmal Tage lang nicht richtig bewegen konnte.

Meine Lieben, diesmal habe ich alles etwas anders aufgebaut – gefällt euch das? Ich würde mich freuen wenn ihr meine weiteren Wochen verfolgt ♥

Habt ihr Fragen oder Anregungen? Dann hinterlasst mir doch einfach ein Kommentar!

♥ Eine kleine Aufmerksamkeit für meine Follower:♥

Bodyshape Gutscheincode: Du sparst 10€ auf ein Programm deiner Wahl

Eure Franzi ♥

6 COMMENTS

6 thoughts on “1 + 2 Woche Bodyshape – Fortgeschrittenen Programm – Mit Anne fitter werden”

  • Anna
    Februar 12, 2017 at 10:57 am

    die Tageskalorienzahlenanzahl jeweils wäre ganz nett 🙂 ansonsten super Beitrag!

    • Franzi
      Februar 12, 2017 at 11:26 am

      Hallo Anna 🙂 Das letzt Mal hatte ich meine Beiträge auch ganz anders aufgebaut und da waren die immer dabei. Vielen lieben Dank für deine Rückmeldung! Bei nächsten Beitrag werde ich es ergänzen! Ich wünsche dir noch ein schönes Restwochenende!
      Liebe Grüße Franzi

  • Nina
    Februar 13, 2017 at 1:29 pm

    Hallo Franzi,

    erst mal Danke für den tollen und so ausführlichen Beitrag. Finde es total inspirierend so einen Tag zu verfolgen und vor allem die einzelnen Gerichte und wie Du mit dem Workout klarkommst. Ich Folge Anne schon einige Zeit und finde sie total toll und auch Bodyshape. Bisher bin ich allerdings noch nicht dabei, da ich aus gesundheitlichen Gründen immer nur sehr sporadisch trainieren kann. Vielleicht wäre da das reine Ernährungsprogramm etwas. Ich will allerdings wie Du eigentlich etwas straffer werden und da wäre Sport natürlich am wichtigsten. Ist aber gut das ich noch mal auf die Seite geschaut habe, habe gesehen das es ggf. auch die Möglichkeit gibt von der Krankenkasse etwas erstattet zu bekommen, das wäre ja toll.
    Freue mich schon auf weitere Berichte von Dir!

    LG
    Nina

    • Franzi
      Februar 13, 2017 at 8:07 pm

      Hallo Nina,
      vielen lieben Dank für deine Rückmeldung! Ich freue mich sehr darüber das dir mein Bericht gefällt und hoffe, dass dir die kommenden auch gefallen werden! 🙂
      Ja das reine Ernährungsprogramm wäre auch sehr toll, da es echt Unmengen an Rezepten gibt und du so lernst wie „einfach“ es eigentlich ist, gesunde Gerichte zu zaubern und in deinen Tagesablauf einzubauen. Ich hoffe sehr, dass du schnell wieder fit wirst, denn gerade die Workouts machen wirklich ziemlich Spaß und sind sehr effektiv! Ich drücke dir die Daumen, das die Krankenkasse etwas dazu gibt!!

      Liebe Grüße
      Franzi

  • Pingback: 3 + 4 Woche Bodyshape Fortgeschrittenen Programm - Mit Anne fitter werden - Fitnessrezepte und Tipps

  • Pingback: 5 + 6 Woche Bodyshape – Fortgeschrittenen Programm – Mit Anne fitter werden - Fitnessrezepte und Tipps

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.