26 Februar, 2017

3 + 4 Woche Bodyshape Fortgeschrittenen Programm – Mit Anne fitter werden

3 + 4 Woche Bodyshape Fortgeschrittenen Programm – Mit Anne fitter werden
Comments: 2
Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , ,

♥ Werbung: Dieses Artikel erfolgt in einer Kooperation mit Anne Kissner von Bodykiss . Das Programm Bodyshape wird mir kostenlos zur Verfügung gestellt.Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links (Werbelinks). Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.♥

Auf geht´s in die 3. und 4. Woche im Bodyshape

Einen wunderschönen guten Tag! 🙂

Ich teste zur Zeit erneut das *Bodyshape Programm von Anne Kissner. Wer sie ist und was an ihrem Programm anders ist als bei anderen, beschrieb ich euch bereits in meinem ersten Artikel: 1 + 2 Woche Bodyshape – Fortgeschrittenen Programm

Trotzdem zeige ich euch hier nochmal was nun wichtig ist für das „Full day of eating“ bei mir. Bevor man mit allem beginnt sollte man seinen Kalorienbedarf herausfinden. Dieses funktioniert indem ihr euer Alter, Gewicht und Größe eingibt, sowie welches Ziel ihr verfolgt. Abnehmen, zunehmen oder Gewicht halten. Nun ist entscheidend was ihr in 24 Stunden so treibt. Denn der Grundumsatz ist nur die Menge an Kalorien die der Körper benötigt wenn er still ist. Dann kommt aber ja noch der Leistungsumsatz dazu – diesen nennt man Gesamtumsatz. Im Schritt 3 seht ihr nun eure Menge und eure Makros. Anne betont aber das man gerade als Neuling nur den Fokus auf die Kalorienmenge legen sollte. Mein Ziel ist es erneut abzunehmen. Ich habe durch die Feiertage und generell im ganzen Dezember sehr viel  genascht. Eigentlich ist meine richtige Zielsetzung: es soll alles straffer werden.

Wenn ihr das Komplettpaket habt oder nur die Ernährung ist nun der Rezepterechner super wichtig. Man kann sich oben auswählen ob man auf die Bodyshape Rezepte oder auf die Community Rezepte greifen möchte. Dann kann man noch selber Rezepte erstellen und auf diese auch immer zugreifen. Etwas weiter unten kann man die Rezepte filtern nach Frühstück, High Carb etc. Auf dem Foto sind nun die *Bodyshape Rezepte ausgewählt. Rechts davon seht ihr eine Spalte „Dein Tagesplan“. Mein Ziel ist es 1735kcal, 254 KH, 45g Fett und 75g Protein zu mir zu nehmen. Ich kann mir die Rezepte wahllos in die Spalten Morgens, Mittags, Abends und Snacks ziehen und dann werden die Gerichte automatisch meinem Tagesplan entsprechend angepasst. So könnte ich mir genau diesen Plan downloaden und ausdrucken. Es ist auch immer gleich eine Einkaufsliste mit dabei. Wenn ihr etwas nicht aus dem Programm isst und euch selber noch das Gefühl fehlt wie viel Kalorien ihr zu euch nehmt würde ich euch zusätzlich das tracken mit einer App empfehlen. Ich benutze „My Fitness Pal“. (hier habe ich mal einen Artikel dazu geschrieben wo ich die App etwas mehr beschreibe).

Wie werden die nächsten Wochen laufen?

Ich werde euch die Sporteinheiten und mein Wohlbefinden schildern und dann gibt es immer ein Full day of eating 🙂 Wenn ihr Wünsche oder Anregungen habt, schickt mir doch gerne eine Email oder kommentiert einfach diesen Beitrag (oder bei Facebook). Wenn ich etwas vom *Bodyshape esse sage ich dieses. Habe ich eigene Gerichte zubereitet verlinke ich euch diese immer direkt das ihr zu meinem Rezept kommt und dieses bei Bedarf gleich findet 🙂

Ebenso wurde ich das letzte mal gebeten das ich immer auch die Tageskalorienzahl sichtlich mache. Wie ihr bestimmt gemerkt habt, sind meine Berichte im Anfängerprogramm auch anders aufgebaut gewesen. Dort habe ich immer gezeigt was mir der Rechner im Bodyshape sagt und was ich laut meinem tracken zu mir genommen habe. Es liegt nach meiner Meinung nach viel daran wenn man unterschiedliche Produkte benutzt (z.B. hat der Magerquark bei Aldi ganz andere Werte als der von Rewe). Demnach habe ich diesmal nur meine Werte aufgezeigt welche ich tracke.

Der Rezepterechner ist allerdings so ausgelegt, das man natürlich nicht zusätzlich tracken müsste – ich selber bin aber halt ein Fan davon weil ich dieses schon vorher gemacht habe.

Und nun wünsche ich euch viel Spaß 🙂

Woche 3

Montag 30.1.2017

Die Woche 3 beginnt und es kommen neue Workouts! Nachdem ich heute aufstand habe ich mich direkt in die Sportkleidung geschmissen und fing an das neue Workout rauszusuchen. Diesmal geht es nicht nach Zeit sondern das Unterkörperworkout ist als Pyramide aufgebaut. Das heißt es finden 4 Runden statt mit je 5 Übungen. In der ersten Runde führt man die Übungen 15 mal durch, in der zweiten Runde 12, dann 10 und zum Schluss 8 Wiederholungen. Danach gibt es den Finisher. Diesen gibt es allerdings nur im AP und FP. Sobald man das Profi im *Bodyshape macht fällt dieser weg. Ich war heute fix und alle, konnte die letzte Runde leider nicht machen. Den Finisher habe ich jedoch durchgezogen 😉 Meine Beine waren heute echt Wackelpudding.

Zum Frühstück gab es wieder French Toast mit frischen Beeren aus dem *Bodyshape. Ich wollte meinem Partner unbedingt zeigen das dieses mega gut schmeckt und was soll ich sagen? Ich habe ihn nicht enttäuscht 😀

Zum Spätdienst nahm ich die zweite Portion von meinem Gemüse-Hack-Nudelauflauf (diesen gab es den letzten Sonntag in Woche 2) mit sowie einen Möhren-Apfelsalat.

Als Abendbrot gab es einen kleinen Himbeer-Protein-Käsekuchen.

Im Bett gegen Mitternacht hat mich dann doch der Hunger gepackt und ich hab mir 2 Vollkorntoast gemacht. Eines mit meinem Kräuterquark und eines mit Pute, Exquiesa Fitline und Gurke mit Salat.

Dienstag 31.1.2017

Als ich heute aufwachte hatte ich irgendwie Probleme mit meinem Kreislauf. Ich wusste das ich so keinen Sport machen konnte. Ich habe mir also erstmal Frühstück zubereitet. Es gab ein Protein-Porridge mit Banane und Blaubeeren.

Nach ca. 1.5 Stunden habe ich mich also ans Workout gewagt. Wieder ein Pyramidenworkout wie gestern aufgebaut nur für den Oberkörper. Oberkörper mag ich eigentlich nicht so, aber dieses hat mir heute sehr viel Spaß gemacht. Ich konnte teilweise nicht und musste zwischendurch kleine Pausen machen – aber ich habe es komplett geschafft 🙂

Als Snack gegen Mittag gab es 1 Vollkorntoast mit Putenbrust, Frischkäse, Gurke und Salat. (vorbereitet für den Spätdienst und habe nun beide Toast hier angerechnet. Also nicht wundern)

Zum Mittag (also gegen 16:30h) gab es Chilli Con Carne mit etwas Basmatireis und als Nachtisch einen Skyr Kirsche.

Gegen 21Uhr hab ich meinen vorbereiteten Tomatensalat mit roten Zwiebeln und Salakiskäse 9% gegessen. Dazu gab es mein anderes Vollkorntoast wie der Snack zwischendurch.

Mittwoch 1.2.2017

Ich hatte keinen wirklichen Hunger, habe aber gemerkt das ich immer vor dem Frühdienst etwas im Magen haben möchte. Ich hatte Tage da aß ich nichts vorher und musste dann auf meinem Fahrtweg zum Bäcker und mir eine Laugenstange holen. Also hab es ein kleines Vollkornsandwich mit Putenbrust, Gurke und Salat.

Gestern schon vorbereitet nahm ich heute zum Frühdienst mein Chiaporridge mit Mango und Himbeeren mit. Wie ihr evtl. bei den Rezeptverlinkungen bemerken werdet – die Fotos sind sehr aktuell 😛 Ich bin nämlich gerade dabei alte Dinge von meinem Blog wieder zu kochen und langsam bessere Bilder zu gewährleisten. Ist schon krass wenn ich auf die Zeit zurück gucke wie ich mich weiter entwickelt habe.

Nachdem ich zu Hause war wollte ich direkt Sport machen. Ich war wieder sehr gespannt weil es ja wieder ein neues Workout gibt – und diesmal zum Glück keine Pyramide. Ich kann euch gar nicht sagen warum, aber diese Pyramiden-Workouts mag ich nicht gerne… Naja anders als geplant gab es erst Essen. Meine Ma kam auch zum Mittag also passte es. Es gab meinen Hack-Kohleintopf mit Kartoffel. Ich aß 2 Teller voll! Ich liiiiiebe einfach Kohl!!!!

Als meine Ma weg war und ich noch etwas den Haushalte machte, wärmte ich mich diesmal im Tanz auf 😉 Anne sagte mal, man sollte sich am besten immer ein Lied lang aufwärmen vor dem Workout. Sehr überrascht war ich beim Sport das es gar nicht so lange wie sonst ging (meistens um die 20 Min). Und noch viel mehr freute ich mich das jede Übung nur einmal durchgeführt wurde hihi. Es gab für den Unterkörper 12 verschiedene Übungen die 50 Sekunden lang durchgeführt wurden. 10 Sekunde hatte man immer zwischen den einzelnen Übungen Pause. Ich kann euch sagen: meine Oberschenkel haben mehr als gebrannt! Ich habe heute wirklich gelitten – aber es hat einen riesen Spaß gemacht! Den Finisher zog ich auch noch durch und war glücklich!

Vielleicht wundert ihr euch das ich heute überhaupt Sport gemacht habe. In der Regel möchte ich ja Mo-Di-Do-Fr trainieren. Allerdings weiß ich manchmal nicht genau wie die Woche verläuft und ich hatte heute einfach ziemliche Lust. Entweder habe ich es heute für Freitag schon abgeharkt oder aber ich packe diese Woche ein Workout mehr drauf. Anne hat auf ihrem Channel auch immer neue tolle Workouts.

Zum Abendbrot gab es heute nur einen Salat und eine halbe Banane. Hat mich sehr gesättigt und ich liebe Tomatensalat mit Feta ♥

Donnerstag 2.2.2017

Ebenfalls wie gestern gab es heute ein Sandwich vor meinem Dienst. Diesmal allerdings mit Hähnchen statt Pute und noch etwas Möhre dazu.

Heute gab es für mich zum Frühstück etwas, was es schon wirklich suuuuuper lange nicht mehr gab! Und was sagt euch das? Genau meine Chance neue Fotos für meinen Blog zu ergattern 😀 Leckere und einfache Overnight Oats mit Banane und Himbeeren. Mega lecker! Ich habe wirklich schon vergessen gehabt wie super lecker es ist! Glaube das wird es wieder öfters geben 🙂 Auf der Arbeit aß ich 4 Schokobons (diese sind in der Tageszufuhr mit eingefügt). Da wurde ich leider schwach. Habe schon Ewigkeiten diese kleinen Racker nicht mehr gegessen 😉

Nachdem ich auf dem nach Hause weg war und im Auto zur Ruhe kam war ich fix und alle. Und Muskelkater kann ich euch sagen!!! Nicht nur meine Oberschenkel tun wie sau weh, sondern auch meine Oberarme… Als ich zu Hause war dachte ich mir „Nö dann mach ich halt heute Pause!“. Naja… irgendwie schaute ich mir dann doch das Workout Oberkörper von Anne für heute an. Ich wusste ja schließlich den Aufbau von gestern. Und es ging noch kürzer – 12 Min lang. Und dann besiegte ich den Schweinehund das ich jetzt mal die Zähne zusammen beißen werde für diese par „lächerliche“ Minuten! Also ging es los…

…genau wie gestern 12 Übungen je 1mal… Auch dieses machte mir wieder sehr viel Spaß und ich habe heute sowohl als gestern ein par neue Übungen gelernt. Gestern war eine Übung wo man wie ein Frosch saß 😀 Nachdem ich also mit dem Finisher und allem anderen im Haus fertig war merkte ich erst Recht meinen Muskelkater… Jetzt kam noch die Brust und Nacken dazu… Allerdings habe ich hier gleich einen Tipp für euch: Es gibt Salbe die für Muskelkater und Verspannungen sind. Ich habe das von der Edeka Hausmarke und bin super zufrieden. Ich habe mir inzwischen ja auch eine Blackroll geholt um mein Cooldown damit zu machen. Damit beugt man ebenfalls einen Muskelkater vor. Aber natürlich war ich dazu gestern und heute zu faul. Rache ist süß – oder wie heißt es so schön!?

Da gestern noch etwas über blieb, gab es 1 Portion  Hack-Kohleintopf mit Kartoffel.

Gemütlich beim Bachlor gucken (hab ich gestern Abend leider nicht geschafft) gab es dann einen leckeren Becher voll mit heißer Trinkschokolade von Xucker. Kennt ihr die schon? Mega lecker und man kann sie sich echt mal ohne schlechten Gewissens gönnen 🙂

Der Hunger packte mich heute Abend erst so gegen 21Uhr. Es gab etwas relativ schnelles. Linsennudeln nach „Italia Art“. Das Rezept habe ich auf meinem Blog, habe nur für heute die Nudeln ausgetauscht (und vor allem extra gekocht) und statt passierte Tomaten, Wasser mit Tomatenmark genommen. Aber der Grundkern war mein Rezept: One Pot Italia Pasta . Um noch etwas frisches dazu zu haben gab es einfach Salat mit Zitrone und Essig. Es war einfach köstlich und ich bin sehr gesättigt.

Freitag 3.2.2017

Heute bin ich mit Halsschmerzen aufgewacht. Eine schniefende Nase habe ich auch noch 🙁 Das ist ja echt eine super Zeit… Ich war so motiviert sogar diese Woche ein Workout mehr zu machen aber denke mal das hat sich erledigt. Heute schaff ich auf jeden Fall nicht mehr als meine Spätschicht.

Zum Frühstück wollte ich ein par Vitamine zu mir nehmen. Es gab heute Chiapancakes mit Beeren und meiner Kirsch-Mango-Marmelade.

Als Snack auf der Arbeit gab es 1 Leinsamenbrot (50g) mit Salat, Gurke, Exquisa Fitline und Hähnchenbrust.

Ich hatte mich heute nicht so gefühlt noch etwas für die Arbeit vorzubereiten. Also gab es endlich mal den Eintopf den ich mir mal von Alnatura geholt hatte um diesen auszuprobieren. Oh mein Gott!!! Foodporn sag ich euch! Wenn es mal schnell gehen und trotzdem gesund sein soll, kann ich euch diesen aus vollem Herzen empfehlen!

Auf das Abendessen als ich nach Hause kam freute ich mich schon sehr. Wer meine letzten Berichte vom *Bodyshape gelesen hatte weiß, dass mein Partner weltklasse Bratkartoffel macht! Das war eine RIIIIIESEN Portion und so unfassbar lecker! Dazu gab es für mich 1 Spiegelei.

Samstag 4.2.2017

So heute hatte ich wieder Frühdienst. Als kleinen Snack aß ich nur einen Müsliriegel von Crownfield ohne Zucker. Während meine Schublade damit mega voll ist, schaute ich vor ein par Tagen Annes neues Video auf Bodykiss welches sich um Lightprodukte dreht. Jetzt bin ich selber schon skeptischer geworden. Aber wegwerfen möchte ich sie auch nicht. Naja als so ein kleiner Snack ist es vielleicht noch tragbar statt als wenn ich mir Schokolade und Chips in Massen reinziehe.

Auf der Arbeit gab es denn so gegen 10h mein tropischen Kokostraum. Ich liebe dieses Porridge einfach so sehr 🙂

So und was soll ich euch sagen? Heute war ich mehr als schwach… Ich hatte nicht mal Heißhunger. Auf der Arbeit bekam ich eine „Milka Erdbeer Joghurt“ geschenkt und ich könnte für diese morden… 😛 Oh man… und dann hat es auch nicht nur ein Stück getan sondern dann hab ich mir diese mal eben über 500kcal reingeschoben… Natürlich war auch kein Foto mehr drin 😛 Und zu guter letzt aß ich noch ein Stück Kuchen…

Desweiteren war auch das Mittag anders geplant. Als mein Partner und ich Schuhe gekauft haben (….endlich hab ich das erste mal in meinem Leben einen Pumaschuh! Anne hat mich angesteckt 😛 …) hatten wir uns gedacht „Heute gibt es Asiatisch!“. Wir haben einfach so einen leckeren Asiaten in dem Kaufhaus! Erst wollte ich Reis mit Rind und Gemüse nehmen, nahm dann aber doch meine gebratenen Nudeln mit Hühnchen und pikanter Soße. Die Portion aß ich aber nur etwas mehr als die Hälfte  auf – wenn überhaupt. Ich war noch so satt von der Schoki 😛

Am Abend fühlte ich mich körperlich in der Lage Sport zu machen. Ich hatte auch einfach ein schlechtes Gewissen weil ich schon wieder unnötig Kalorien zu mir genommen habe. Anne hat gerade ein Workout auf ihrem Channel hoch geladen welches aus dem Profi 2 ist. Naja ich war mal neugierig und hab es durchgeführt. Hat echt Spaß gemacht! Habe nur tierisch Schwierigkeiten mit der Koordination gehabt 😀 Hab es euch mal direkt eingebunden wenn ihr Lust habt zu sehen was da so abgeht. So wie ich es mitbekommen habe, ist das Profi 2 komplett mit Gewichten etc.

Nach dem Workout (welches ich wirklich bis zum Schluss durchzog) fühlte ich mich einfach klasse.

Später im Bett bekam ich dann hunger. Erst wollte ich nichts essen aber mein Partner sagte das es Schwachsinn ist und ich mir jetzt was machen soll. Dann gab es noch 2 Vollkorntoast mit Aufschnitt. Foto habe ich leider vergessen zu machen. Die Schoki und alles ist allerdings mit eingerechnet in meiner Tageszufuhr.

Sonntag 5.2.2017

Ich dachte ehrlich das ich heute in den Oberarmen oder Oberkörper Muskelkater haben werde – war aber nicht. Heute wäre ein Workout leider auch nicht drin gewesen – extreme Rotznase. Da ich gestern Abend sehr spät die Toasts noch gegessen habe, hatte ich heute morgen keinen Hunger. Erst hatte ich Angst mir dann unterwegs oder auf der Arbeit „nebenbei“ doch was reinzuschieben, aber ich hatte nicht das Bedürfnis. Also gab es heute einen Overnight Oat mit Blaubeeren und Ananas in Kokosmilch.

Zum Mittag hatte sich mein Schatz meinen Fitnessdöner  gewünscht. Also gesagt und getan. Diesmal mit anderem Salat und noch mit Mais und Pilzen getoppt. Einfach nur himmlisch lecker!

Ich hatte keinen großen Hunger mehr, allerdings dachte ich mir das ich nicht zu viele Kalorien sparen sollte damit ich nicht wieder so ein Mist baue. Also aß ich eine kleine Portion Linsennudeln mit Champignons, Frühlingszwiebel und etwas Frischkäse. Yammmiii! Als kleinen Nachtisch gab es noch ein par frische Beeren und einen Müsliriegel (bei Tageszufuhr mit angerechnet).

Woche 4

Montag 6.2.2017

Gestern Abend im Bett fing es schon ziemlich stark an das meine Erkältung nun richtig ausbrach. Na tolle Wurst. Also wusste ich: diese neue Woche fängt mit keinem Workout an. Auch wenn es mir in den Fingern juckt, ist es meines Erachtens nicht gut für den Körper – geschweige denn das ich ein HIIT überhaupt schaffen würde 😛 Ich hab ja 3 Tage eh frei diese Woche, vielleicht diesmal die ersten Tage. Ich muss es leider spontan entscheiden.

Vor meinem Frühdienst gab es nur einen Kamillentee mit etwas Honig. Der hatte natürlich Kalorien aber wenn ich krank bin ist mir das relativ schnuppe – Honig ist ja schließlich auch ein Hausmittel 🙂 Zum Frühstück gab es denn das Kokosgranola aus dem *Bodyshape . Sehr lecker und ein nachmachen lohnt sich! Da Anne dieses auch auf ihrem Channel hat, gibts das Rezept auch auf meinem Bloh 🙂 Dazu gab es frische Beeren und Kokosmilch. Hammer Kombi!

Was gibt es besseres wenn man krank ist? Genau Eintopf! Also gab es meinen leckeren und schnellen Gemüseeintopf. Nur etwas abgewandelt.

Zwischendurch nahm ich noch ein par Vitamine zu mir. Ich hatte mir vor einigen Tagen Erdbeeren gekauft. Natürlich schmecken sie nicht so wie man sie kennt. Aber ich habe sie etwas mit Xucker light gesüßt und mir hat es trotzdem geschmeckt 😛

Zum Abendbrot gab es erneut eine Portion von meinem Gemüseeintopf. So langsam geht es mir besser. Hatte noch ein Erkältungsbad genommen. Kurze Zeit habe ich tatsächlich wieder überlegt mein Workout zu absolvieren, aber ich hab es dann zum Glück doch nicht gemacht.

Als Abendsnack auf dem Sofa gab es eine schnelle eigene Kreation die mir durch den Kopf schoss. Ich hatte schon ewig keinen Mugcake mehr. Und ich sag euch, es ist super fluffig, sättigend und vor allem sind die Gelüste gestillt! Einen schönen Apfel-Schoko-Mugcake gab es! Dazu gab es wieder einen Kamillentee mit Honig.

Dienstag 7.2.2017

Heute wurde mein eigentlicher Frühdienst in Spätdienst geändert und ich bin so froh! Ich fühle mich einfach wieder viiiiel besser! Gesund noch nicht, aber wirklich tausend mal besser als gestern. Also was soll ich natürlich sagen? Es ging direkt in die Sportkleidung und dann ab in mein Fitnessraum. Der Unterkörper war wieder in Pyramidenform dran. I hate this… Wenn ich manche Übungen nicht mehr konnte (weil es mein Gesundheitszustand z.B. das Springen nicht mehr so wollte, habe ich einfach die Übung etwas abgewandelt. Der Finisher war auch mit dabei. Mir ging es nach dem Sport echt klasse muss ich sagen!

Nach dem Sport gab es erstmal Frühstück. Und zwar 1 Quarkdinkelbrötchen vom *Bodyshape mit meinem Kräuterquark, Möhre und 1 Ei, dazu ein Porridge mit Haferflocken, Kokosmilch, Erdbeeren, und weißer Chocolate Drops.

Mit zum Spätdienst nahm ich mir ein Gemüseeintopf und einen Obstsalat aus Banane, Erdbeeren und Ananas.

Für Zwischendurch nahm ich mir alle Zutaten für mein Mugcake mit. Den Apfel-Schoko-Mugcake find ich echt so genial!

Als ich dann zu Hause war, hab ich mir wieder Linsennudeln mit Champignons, Frühlingszwiebeln und Exquiesa. Mir hat es gestern so gut geschmeckt 😛

Mittwoch 8.2.2017

Zur Zeit habe ich keinen Muskelkater – das ist toll! Ich merke wieder wie mir Übungen echt leichter fallen als wie am Anfang. Erstmal ging es wieder zum Frühdienst. Leider habe ich wieder nichts zu Hause gegessen und das hat sich auf der Autofahrt gerecht. Also ab zum Bäcker und wieder 1 Laugenstange.

Zum Frühstück gegen 10h gab heute nur einen schnellen Porridge mit Beeren, Kokosmilch, Leinsamen und Mandeln.

Gegen 16h waren wir mit meiner Mutter verabredet. Wir haben ein Restaurant bei uns getestet, indem wir noch nicht waren. Es ist zwar teurer hier, aber es wird frisch gekocht und keine Geschmacksverstärker etc. benutzt. Sie haben auch vegane Gerichte und und und. Ich habe den „Hähnchengemüsetopf mit Teighaube“ genommen. Konnte mir darunter nichts vorstellen, da aber Kokos und Curry dabei ist dachte ich mir das ich es mal austeste. WOW! Das war ein so geiles Geschmackserlebnis und ich war Rest des Tages einfach pappesatt! Es war eine Kokos-Currysuppe mit Gemüse in einer Auflaufschale und darin 1 Stück Hähchnenbrustfilt. Oben drauf war dann der Teig. Einfach genial! Konnte die Nährwerte natürlich nur schätzen. Könnten auch wesentlich mehr Kalorien sein.

Nachdem das Essen gesackt war, habe ich mein Oberkörperpyramidenworkout absolviert. Ich hab es echt gut durchgezogen. Ich muss ja mal sagen das ich selber immer beruhigt bin wenn Anne manchmal auch an ihre Grenzen kommt und zwischendurch mal eine kleine Pause einlegt. Man fühlt sich dann einfach besser hehe. So ich freue mich auf die nächsten 2 Workouts. Hatte ich ja schon letzte Woche oben beschrieben das ich diese Workouts mega gut fand!

Zum Essen passte einfach nichts mehr rein. Das war heute ja schon eher ein frühes Abendbrot zu der Zeit. Ich kann mir auch vorstellen das dieses Gericht auch mehr Kalorien hatte – vielleicht war ich deshalb noch so sehr gesättigt.

Donnerstag 26.1.2017

Heute stand ich etwas früher auf um mein Unterkörperworkout zu erledigen. Ich hatte durch das Workout gestern in den Schulter-/Nackenbereich echt Muskelkater. Da hatte ich mich wohl zu früh gefreut 😀 Aber heute ist ja eh der Unterkörper dran. Es ist einfach toll 12 verschiedene Übungen zu absolvieren und man kann sich an jeder einzelnen auspowern. Nach der Dusche gab es denn Kokosgranola mit Beeren und Kokosmilch.

Mein Tag musste ich heute etwas anders planen… Mit zum Dienst heute nahm ich nur 2 Vollkornsandwich mit Salat, Gurke, Exquisa Fitline und Hähnchen.

Danach war heute Mädelstag! Meine Schwester hat extra für mich einen mega leckeren Eintopf gemacht! Cabanossi, Kartoffel, Steckrübe, Möhren und und und. Davon aß ich 1,5 Teller voll. Yammiii! Ich könnte Eintöpfe tgl. essen 🙂 Hier habe ich nur ca. Angaben.

Zum Abendbrot gab es nichts mehr. Wir hatten vor heute ins Kino zu gehen (was mal am Rande mega war!). Heute habe ich mir einfach mal Popcorn gegönnt! Die Tüte war allerings noch 1/3 voll – die wurden echt nicht gut gemacht und waren total zerbröselt. Ärgerlich. Ein par Chips gab es auch noch. Also sie haben rein theoretisch noch in meine Makros reingepasst, evtl. bin ich leicht drüber aber das ist nun mal so. Ach da fällt mir ein das ich noch kurz einen Krankenhausbesuch absolviert hatte – da trank ich einen kleinen Kakao. Dann bin ich bestimmt doch etwas drüber. Shit happens. Es gibt Tage da bin ich echt sehr drunter. Und seitdem ich wieder regelmäßig Sport mache fühle ich mich als wenn alles fester wird und sich echt was tut.

Freitag 27.1.2017

Da ich heute bei meiner Schwester geschlafen hatte gab es bei ihr noch Frühstück. Ich aß 2 Balancebrötchen mit meiner Kirsch-Mango-Marmelade, ein ganzes mit Krustenschinken und ein halbes mit Jagdwurst. Zum naschen gab es noch eine Scheibe gebratenen Bacon.

Als ich zu Hause war, wollte ich gar nicht mehr so viel essen. Mein Partner wünschte sich nämlich Pommes mit Currywurst. Also gab es als „Mittag“ nur 1 Banane und etwas Blaubeeren und Himbeeren. Auch nicht als Salat sondern so zum Essen.

Ich ging also einkaufen weil ich an sich keine Currywurst da habe und außerdem brauchte ich noch Kartoffeln für die Pommes. Kurzer Hand ging ich dann noch zum Friseur und das hat alles etwas länger gedauert. Da ich wusste es gibt erst gegen 21h Abendessen, aß ich noch ein Müsliriegel Apfel ohne Zucker von Crownfield. Nach Sport war mir heute nicht – hatte auch noch gewaschen, Bett bezogen und und – das reicht heute!

So als mein Partner endlich da war gab es also Abendbrot. Ich hatte mich entschlossen selbst keine Currywurst zu essen und habe mir aus Rinderhack Köfte hergestellt. Dazu gab es selbstgemachte Pommes mit selbstgemachten Currytomatensoße. Wenn euch das Rezept für die Soße interessiert, lasst mir einfach ein Kommentar da 🙂 Dazu gab es noch Gurkensalat in Joghurtdillsoße.

Samstag 28.1.2017

Der Tag begann mit einem gemütlichen Frühstück bei unseren Freunden. Ich aß 2 Körnerbrötchen mit Kräuterquark, etwas Mett (ja aber MAL muss das sein! 😛 ), Schinken und Marmelade. Leider aber eine mit viel Zucker. Dazu gab es noch 1 kleines Ei und ein par Weintrauben sowie Möhre.

Dann war ich wieder fleißig in der Küche. Am Abend kommen wieder Freunde und ich habe wieder meinen Cabanossi-Hack-Partyeintopf zubereitet. Dann hab ich noch Buttermilch-Himbeer-Muffins gemacht und nebenbei Annes leckerstes Granola zubereitet. Das Rezept dazu habe ich auch auf meinem Blog unter Healthy Crunchy Müsli. Danach ging ich in den Fitnessraum und führte das Workout für den Oberkörper durch. Es war wieder einfach genial und es fiel mir heute auch leichter. Das war jetzt das letzte Workout der Woche 3 und 4 und ich bin sehr gespannt was die nächste Woche wieder für Überraschungen hat 🙂

So gegen 16h gab es „Mittag“. Eine Portion von meinem Eintopf, ein Salat mit Tomate und Paprika, Zitrone und Essig, als Nachtisch dann mein Muffin. Hola die Waldfee! Diesmal ist mir der Cayennepfeffer etwas zu viel in den Eintopf geschlichen. Ich musste mir währenddessen noch 1/2 Scheibe Sandwich nehmen 😀 Das ist auch mit berechnet!

Am Abend als wir Besuch hatten gab es wieder 1 Teller voll Eintopf und dazu ca. 50g Baguette.

Wenn etwas gemütlich ist und man leider seinem Besuch „ungesundes Zeug“ anbietet wird man teilweise auch schwach. Ich aß noch ein par Katjes Fruchtgums zu meine Schande.

Sonntag 29.1.2017

So heute sind wir ab Mittags mit meinen Eltern unterwegs und da wird bestimmt nicht stark auf das Essen geschaut. Wir haben den beiden zu Weihnachten Eintrittskarten von Ingo Oschmann geschenkt und das wir mitgehen. Wie ihr wisst ist heute Workoutfrei. Aber da ich gestern etwas gesündigt habe und es wie gesagt bestimmt heute auch tun werde hab ich einfach ein Workout vom Bodykisschannel gemacht. Dieses hat wieder mega viel Spaß gemacht da es 20 verschiedene Übungen waren. Anne und Daniel haben nacheinander spontan immer eine Übung gemacht. Ich hab bis zum Schluss durchgehalten und fühle mich gut!

An manchen Tagen muss ich echt schmunzeln. Ich bin der absolute Sporthasser schlechthin gewesen. Allerdings würde ich trotzdem viele Sportarten nicht machen 😉 Workouts zu Hause sind einfach perfekt für mich und ich kann mir einrichten wann ich Sport mache. Und nur mal als Tipp am Rande: Kennt ihr das wenn man ohne Grund unzufrieden, einem langweilig ist und man sich einfach unwohl fühlt? Glaubt mir – ein Workout und man fühlt sich wie neu geboren 😉

Nach der Dusche gings an den Herd. Ich hab mir meine Pancakes á la Oats gemacht und dazu gab es frische Mango.

Gegen 13:30h waren wir beim Griechen essen. Ich hatte viele Dinge worauf ich Lust hatte aber ich blieb doch wieder beim „alten“. Es gab Bifteki mit Schafskäse gefüllt. Dazu Djuvecreis und einen Salat. Was ich sehr positiv fand: der Salat schwappte nicht voll von irgendeinem Dressing, sondern es war hausgemacht, wenig und lecker! Hier konnte ich natürlich nur ca. Angaben machen. Die ein oder andere selbstgemachte Pommes probierte ich und auch je ein kleinen Happen von Fleisch was alle anderen hatten. Dies habe ich allerdings nicht mit eingerechnet.

Ursprünglich wollten wir später Kaffee trinken gehen. Da wir noch so viel Zeit hatten sind wir spontan ins Kino gegangen. Dieses war alles sehr knapp und da gab es auch nichts. Als wir denn abends in dem Theater waren gab es dort auch Essen. Dort „gönnte“ ich mir eine Apfeltasche im Blätterteig, dazu eine kleine Kugel Vanilleeis und ein kleiner Klecks Sahne. Naja das war die Sünde leider nicht wert… War einfach nicht wirklich lecker 🙁 Hierfür habe ich auch nur ca. Angaben. Schon heftig das so etwas kleines so viel Kalorien hat und es so schon als Abendbrot zählen kann…

So, wie geht es mir? Nachdem ich den Bericht fertig hatte schlecht. Ich habe zwar trotzdem einen Kaloriendefizit in beiden Wochen gehabt (sogar noch zusätzlich als vom Programm eingerechnet), aber ich bin das eine oder andere mal leider nicht so gesund unterwegs gewesen. Teilweise weil ich es nicht wollte, teilweise weil es nicht anders möglich war (z.B. wenn wir wo eingeladen waren oder das Frühstück bei meiner Schwester). Aber natürlich zählt oft die Portion des Willens mit rein. Natürlich wird im *Bodyshape nicht vorgesehen das ich Popcorn esse oder Fertigzeug, aber primär geht es mir darum meine Erfahrung rund um das Programm, insbesondere den Sportteil mit euch zu teilen. Ich möchte das ihr trotzdem einen Einblick habt wie ich das *Bodyshape Programm in meinen Alltag integriere. Und bitte vergisst nicht – ich bin schon lange auf der Gesundheitsschiene unterwegs… Anfangs war ich mehr als strickt und musste auch oft Kommentare einstecken. Teilweise sah ich im Gesicht auch nicht mehr gut aus und trotzdem wollte ich weiter abnehmen. Ich schränkte mich teilweise ein, hatte auf so viele Dinge verzichtet. Mein Partner sagte immer wieder „Schatz, du lebst nur einmal – meinst du nicht es ist nicht schlimm wenn du jetzt mal ein Stück Schokolade isst?“ . Und wisst ihr was? Es hat sehr, sehr viele Monate gedauert bis ich es wieder „eingesehen“ habe. Es gibt 2 Knackpunkte die in dem letzten Jahr passiert sind indem sich meine Denkweise geändert hat. 1. Ich habe immer mehr Annes Videos auf YouTube verfolgt und habe mir sehr viel zu Herzen genommen. 2. Ich hatte eine Mandelop und ich sage euch, das ist im Erwachsenenalter sehr unschön!

Warum aber nun der Grund mit der Mandelop?

Zu diesem Zeitpunkt habe ich nicht mehr auf alles verzichtet aber mich doch ziemlich eingeschränkt sowie mein Gesicht war sehr, sehr schlank. Dann wusste ich nicht genau wie viel ich nach der OP abnehmen werde und bekam Panik noch dünner zu werden. Ich gehöre zu „Skinny Fat“ würde ich mal sagen. Ich habe Zonen die einfach nicht fest werden oder wo noch einiges an Fett drin ist. ABER trotzdem wurde ich immer schlanker. Naja also habe ich ca. 1-2 Wochen vor der OP angefangen mir was „anzufuttern“. Natürlich vieles auch mit ungesunden Lebensmitteln. Dann war ich 7 Tage im Krankenhaus und ich aß dort was es gab und aß auch viel. In der ganzen Zeit als ich dann zu Hause war (4 Wochen) durfte ich mich nicht bewegen. Trotz das ich immer aß nahm ich weiter ab. Also aß ich weiter Süßkram, Kuchen und und und… Dann erfolgte eine zweite OP wo ich erneut 1 Woche keine körperliche Betätigung machen durfte. Sport war also ziemlich vorbei. Durch diesen ganzen Kreislauf bin ich wieder sehr zurück gefallen. Im Juni dann habe ich eine Email von Anne bekommen ob ich das Programm testen möchte. Das war einfach so unglaublich toll! Als ich mich dann wieder mehr mit der Gesundheit beschäftigte (als ich natürlich „krank“ war habe ich auch keine Kalorien gezählt), habe ich erst bemerkt wie wenig Kalorien ich wieder zu mir nehme. Durch die erste Runde im *Bodyshape habe ich gelernt VIEL zu essen und vor allem viele Kohlenhydrate was ja sonst immer verteufelt wurde. Ich lernte neue Lebensmittel kennen (wie z.B. Buchweizen) und kann seit dem auch immer mehr auf Fleisch verzichten. Ich liebe Fleisch und möchte es auch weiter essen, habe aber den Konsum sehr eingeschränkt. Anne zeigt einfach immer super leckere Alternativen…

Nachdem ich wieder gelernt habe mehr zu essen, gab es viele Feiertage und ich wurde wieder etwas „schlusig“. Inzwischen habe ich aber meine Meinung geändert – ich esse um glücklich zu sein und nicht um dauerhaft auf was zu verzichten. Ich habe Tage wie ihr seht da läuft alles super, habe einen Kaloriendefizit und kann mir trotzdem mal ein par Gums gönnen. Oder aber ich habe Tage da habe ich mehr Kalorien zu mir genommen. Trotzdem habe ich immer ein leichtes Kaloriendefizit in der Woche. Klar möchte ich gerne noch den KFA reduzieren, aber mich stört es nicht wenn dieses sehr langsam geht. Mir geht es gut so wie es jetzt ist. Jeder hat andere Ziele und ich bin vor allem mit den HIIT´s super zufrieden. Ich werde niemals ein Mensch sein der Stunden Sport macht. Weil ich liebe jetzt den Sport aber auch nur weil es kurz und integrierbar ist 😉

So nun werde ich die 3. und 4. Woche hinter mir lassen und beginne morgen mit Woche 5.

Ich würde mich freuen wenn ihr meine weiteren Wochen verfolgt ♥

Habt ihr Fragen oder Anregungen? Dann hinterlasst mir doch einfach ein Kommentar!

♥ Eine kleine Aufmerksamkeit für meine Follower:♥

Bodyshape Gutscheincode: Du sparst 10€ auf ein Programm deiner Wahl

Eure Franzi ♥

2 COMMENTS

2 thoughts on “3 + 4 Woche Bodyshape Fortgeschrittenen Programm – Mit Anne fitter werden”

  • Nina
    März 2, 2017 at 2:49 pm

    Hi Franzi,

    ich liebe Deine Bodyshape Berichte, so viele tolle Rezepte, sowohl von Anne als auch von Dir. Es macht richtig Spaß zu lesen, jetzt brauche ich nur noch die Zeit alles zu Kochen.

    LG
    Nina

    • Franzi
      März 7, 2017 at 10:20 pm

      Hey Nina! Das ist aber lieb von dir! Das höre ich sehr gerne!! Ich bin mir immer nicht so sicher ob die Berichte so gelesen werden und so auch interessant sind, aber das freut mich das es dir Spaß macht diese zu lesen! Na dann hast du jetzt ja ordentlich was zu tun in der Küche 😉 Wünsche dir viel Spaß dabei und einen guten Appetit! LG Franzi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.