15 März, 2017

5 + 6 Woche Bodyshape – Fortgeschrittenen Programm – Mit Anne fitter werden

5 + 6 Woche Bodyshape – Fortgeschrittenen Programm – Mit Anne fitter werden
Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , ,

♥ Werbung: Dieses Artikel erfolgt in einer Kooperation mit Anne Kissner von Bodykiss . Das Programm Bodyshape wird mir kostenlos zur Verfügung gestellt.Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links (Werbelinks). Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.♥

Auf geht´s in die 5. und 6. Woche im Bodyshape

Guten Morgen!

Ich teste zur Zeit erneut das *Bodyshape Programm von Anne Kissner. Wer sie ist und was an ihrem Programm anders ist als bei anderen, beschrieb ich euch bereits in meinem ersten Artikel: 1 + 2 Woche Bodyshape – Fortgeschrittenen Programm

Trotzdem zeige ich euch hier nochmal was nun wichtig ist für das „Full day of eating“ bei mir. Bevor man mit allem beginnt sollte man seinen Kalorienbedarf herausfinden. Dieses funktioniert indem ihr euer Alter, Gewicht und Größe eingibt, sowie welches Ziel ihr verfolgt. Abnehmen, zunehmen oder Gewicht halten. Nun ist entscheidend was ihr in 24 Stunden so treibt. Denn der Grundumsatz ist nur die Menge an Kalorien die der Körper benötigt wenn er still ist. Dann kommt aber ja noch der Leistungsumsatz dazu – diesen nennt man Gesamtumsatz. Im Schritt 3 seht ihr nun eure Menge und eure Makros. Anne betont aber das man gerade als Neuling nur den Fokus auf die Kalorienmenge legen sollte. Mein Ziel ist es erneut abzunehmen. Ich habe durch die Feiertage und generell im ganzen Dezember sehr viel  genascht. Eigentlich ist meine richtige Zielsetzung: es soll alles straffer werden.

Wenn ihr das Komplettpaket habt oder nur die Ernährung ist nun der Rezepterechner super wichtig. Man kann sich oben auswählen ob man auf die *Bodyshape Rezepte oder auf die Community Rezepte greifen möchte. Dann kann man noch selber Rezepte erstellen und auf diese auch immer zugreifen. Etwas weiter unten kann man die Rezepte filtern nach Frühstück, High Carb etc. Auf dem Foto sind nun die *Bodyshape Rezepte ausgewählt. Rechts davon seht ihr eine Spalte „Dein Tagesplan“. Mein Ziel ist es 1735kcal, 254 KH, 45g Fett und 75g Protein zu mir zu nehmen. Ich kann mir die Rezepte wahllos in die Spalten Morgens, Mittags, Abends und Snacks ziehen und dann werden die Gerichte automatisch meinem Tagesplan entsprechend angepasst. So könnte ich mir genau diesen Plan downloaden und ausdrucken. Es ist auch immer gleich eine Einkaufsliste mit dabei. Wenn ihr etwas nicht aus dem Programm isst und euch selber noch das Gefühl fehlt wie viel Kalorien ihr zu euch nehmt würde ich euch zusätzlich das tracken mit einer App empfehlen. Ich benutze „My Fitness Pal“. (hier habe ich mal einen Artikel dazu geschrieben wo ich die App etwas mehr beschreibe).

Wie werden die nächsten Wochen laufen?

Ich werde euch die Sporteinheiten und mein Wohlbefinden schildern und dann gibt es immer ein Full day of eating 🙂 Wenn ihr Wünsche oder Anregungen habt, schickt mir doch gerne eine Email oder kommentiert einfach diesen Beitrag (oder bei Facebook). Wenn ich etwas vom *Bodyshape esse sage ich dieses. Habe ich eigene Gerichte zubereitet verlinke ich euch diese immer direkt das ihr zu meinem Rezept kommt und dieses bei Bedarf gleich findet 🙂

Wie ihr bestimmt gemerkt habt, sind meine Berichte im *Anfängerprogramm auch anders aufgebaut gewesen. Dort habe ich immer gezeigt was mir der Rechner im *Bodyshape sagt und was ich laut meinem tracken zu mir genommen habe. Es liegt nach meiner Meinung nach viel daran wenn man unterschiedliche Produkte benutzt (z.B. hat der Magerquark bei Aldi ganz andere Werte als der von Rewe). Demnach habe ich diesmal nur meine Werte aufgezeigt welche ich tracke.

Der Rezepterechner ist allerdings so ausgelegt, das man natürlich nicht zusätzlich tracken müsste – ich selber bin aber halt ein Fan davon weil ich dieses schon vorher gemacht habe.

Und nun wünsche ich euch viel Spaß 🙂

Woche 5

Montag 13.2.2017

Neuer Wochenbeginn mit neuen Workouts! Juhuuuu! Ich freu mich immer auf neues 🙂 Aber vorweg wurde erstmal wieder der Fortschritt aktualisiert. Am 1. Tag musste ich mich messen, wiegen und Fotos machen. Dieses ist nach 4 Wochen wieder dran. Die Fotos habe ich diesmal leider etwas anders geschossen, man kann alles nicht so gut erkennen. Mich hat aber tatsächlich gewundert, dass sich etwas getan hat.Wundern tue ich mich am meisten das die Arme und die Brust etwas mehr Umfang bekommen hat. Aber die anderen Werte sind minimal runter gegangen. Na mal schauen was der nächste Monat bringt 😉

Nun zum Sport diese Woche. 5 Übungen wurden 30 Sekunden durchgeführt. Dazwischen wurde dann immer 30 Sekunden Cardio durchgeführt. Die Cardioeinheit hat sich jede Runde geändert. Insgesamt musste man 3 Runden diese Übungen durchführen. Da heute der Unterkörper dran war, freute ich mich. Diese Workouts machen mir immer mehr Spaß 😉 Auch dieses heute war super klasse! Ich konnte alles gut durchführen. Das einzige was etwas schwierig war, war die Koordination bei manchen Übungen. Anne kombinierte manche bekannte Übungen um diese schwerer zu machen … Nach jedem Workout welches man durchführt (in der Regel ca. 20 Min) wird noch ein kurzer Finisher durchgeführt. Dieses sind wechselnde Übungungen. Zum Beispiel 1 Minute lang Plank durchführen etc. Anne sagt hinter jedem Workout immer welcher Finisher dran ist und wie oft dieses noch wiederholt wird.

Nach dem Sport brauchte ich erstmal dringend eine Stärkung! Heute hatte ich eine neue Idee. Wir haben einen Sandwichmaker – ich wollte aber ein süßes Frühstück. Demnach habe ich Vollkornsandwich mit Mandelmus bestrichen und Banane draufgelegt. Ab in den Maker und fertig. Super lecker! Dazu gab es aber noch ein Toast mit meinem Kräuterquark.

Zum Mittag gab es meinen Hack-Cabanossieintopf mit 1/2 Scheibe Vollkornsandwich und einen Apfel.

Dann fuhren wir ins Krankenhaus um einen Krankenbesuch machen. Dort ging es in die Cafeteria. Ich konnte nicht widerstehen – es gab ein Crêpe. Ich wollte erst einen mit Apfelmus mal testen, aber ich kam nicht um das Nutella rum. Es schmeckt einfach so mega bombastisch. Inzwischen habe ich durch Anne gelernt das man sich nicht fertig machen soll. Ich habe meine Ernährung komplett umgestellt und genehmige mir ab und an mal was. Bei nur Verboten macht das Leben nicht mehr Spaß und gerade diese „Diäten“ haben daher immer keinen langen Effekt. Und wenn man bewusst eine Ernährungsumstellung macht, weiß man wenn man sich was „gegönnt“ hat und dann bei der nächsten Nahrungsaufnahme wieder „normal“ weiter macht. Das ist ein schönes Gefühl kein schlechtes Gewissen zu haben. Ich hatte ja Zwischenzeitlich sogar Angst eine Kartoffel zu essen die nicht mal ungesund ist!

Ziemlich spät am Abend bekam mich dann doch der Hunger. Es gab ein Roggenvollkornbrot mit mit Hähnchenbrust und Frischkäse, dazu Tomate und Möhre.

Ich zeige euch immer am Tag was ich genau zu mir genommen habe. Empfohlen vom Programm habe ich ja automatisch einen Defizit eingerechnet bekommen. Wenn ich diesen überschreite werden ich „Überschuss“ schreiben, wenn ich diesen unterschreite seht ihr es an „Ersparnis“.

Dienstag 14.2.2017

Nachdem ich sehr gut geschlafen hatte machte ich mich ran ans backen. Ich hatte mal wieder Lust auf die Quarkdinkelbrötchen aus dem *Bodyshape. Auf mein Brötchen gab es denn meinen Kräuterquark. Dazu gab es wieder einen kleinen Porridge mit Haferflocken, Mandelmilch, Banane und Himbeeren. Dazu noch Möhre und Cherrytomaten. Yammiii Frühstück!

Nachdem alles schön verdaut war schmiss ich mich in die Sportkleidung. Heute wurde wieder der Oberkörper trainiert. 3 Runden lang wurden 30 Sekunden 5 verschiedene Übungen gemacht und 30 Sekunden eine Cardioeinheit. Die Cardioeinheit hat sich jede Runde geändert. Also wenn ich das AP und das FP vergleiche, man hat wirklich kaum bis keine Pausen mehr 😉 Heute habe ich eine neue Form der „Hampelmänner“ kennen gelernt. Es ist echt witzig was Anne sich für Übungen ausdenkt damit der Körper immer neuen Reizen ausgesetzt ist! Heute war ich ziemlich kaputt, aber es hat einen riesen Spaß gemacht! Und das heißt bei mir schon was – Oberkörper ist nämlich nicht so meine Stärke….

Zum Mittagessen zauberte ich uns meine fruchtigen Burger mit feuriger Note! Dieses fruchtige Erlebnis ist immer einen Gaumenschmaus sag ich euch! Ich aß also den einen mit Ajvar und den anderen mit Avocado. Allerdings habe ich diesmal die Ananas dünner geschnitten und auch etwas weniger Avocado benutzt. Daher sind die Werte etwas anders auf dem Bild als im Rezept.

Nach den Burgern hatte ich nicht gedacht heute noch etwas zu essen. Allerdings gab es am Abend Döner. Wir besuchten unsere Freunde und brachten was mit. Ich habe mal einen Döner ohne Fleisch ausprobiert. War auch voll in Ordung! Wollte mal die gesündere Alternative wählen 😉 Die Werte habe ich nur ca. und auch nur mit Fleisch. Kann also nicht sagen wie die Nährwerte wirklich sind.

Mittwoch 15.2.2017

Heute heißt es wieder Workoutfrei. Und was soll ich sagen? Das ist auch echt nötig! Man hab ich Muskelkater im Schulter-Nackenbereich. Das ist ja schon echt unnormal… Es ist nicht der schlimmste Muskelkater / Verspannung die ich je hatte, aber toll ist es trotzdem nicht sag ich euch 😛

Heute hatten wir uns vorgenommen unseren Fitnessraum zu renovieren. Bevor es also zu IKEA ging, gab es erstmal Frühstück. Heute gab es das leckere Granola aus dem *Bodyshape (wobei es dieses auch bei YouTube gibt) mit Naturjoghurt 0,1%, Ananas, Erdbeeren und etwas weiße Schokodrops von Xucker. Bei mir findet ihr es auch unter healthy crunchy Müsli .

Nachdem wir denn ordentlich bei IKEA shoppen waren, haben wir unser Fitnessraum aufgepimpt. Oooooohhh jetzt mach sporten gleich nochmal so Spaß! Es kribbelt zwar in den Fingern aber mein Körper sagt nein 😉 Man darf ja auch nicht vergessen das ich in den letzten 2 Wochen auch noch 2 Workouts mehr absolviert habe als wie ich gemusst hätte 😉 Das war heute auch alles nicht so förderlich  – aufbauen, tragen usw. 😀 Aber was solls. Mal schauen wie es morgen wird.

Auf jeden Fall gab es zwischen hochtragen und aufbauen erstmal Mittagessen. Einfach und lecker. Spaghetti Bolognese 😉 Nur mehr Nudeln als im Rezept angegeben gab es. Und keine Spaghetti sondern Nudeln 😉

Ich liebe den Mittwoch! Endlich läuft wieder der Bachlor. Wer guckt das noch so gerne wie ich??? In einer Pause fing ich an mir etwas zu Essen zu machen. Ich habe was neues aus dem *Bodyshape ausprobiert. Gebratener Reis. Super einfach, simpel und lecker! Musste allerdings zu Dosengemüse zurückgreifen und statt Ananas gab es Apfel dazu. Hatte leider heute Morgen den Rest Ananas aufgegessen 😛

Donnerstag 16.2.2017

Ich dachte ich konnte mich gestern schon nicht bewegen, aber da habe ich heute unterschätzt. Man wenn man schon aufwacht und man kann sich kaum bewegen ist echt nicht schön. 😀 Demnach war ich mir noch nicht sicher ob ich heute schon Sport mache oder ob ich heute noch pausiere. Hatte mich aber dann doch entschieden heute keinen Sport zu machen.

Zum Frühstück aß ich ein Quarkdinkelbrötchen aus dem *Bodyshape. Dazu Hähnchenbrust mit Frischkäse und Gurke. Außerdem gab es 1 Ei, Kohlrabi, Cherrytomaten und einen Obstsalat. Dieser bestand aus Banane, Apfel, Birne, Cantaluope Melone und Erdbeeren.

Dann kam meine Schwester vorbei zum zocken. Resident Evil – das war sowas von Nervenberaubend sag ich euch!!! Haben wir geschrien 😛 Zwischendurch gab es dann noch die Nudeln von gestern. Hatte ja gleich wieder mehr vorbereitet.

Zwischen kämpfen und schreien gab es dann noch einen Obstsalat. Diesmal noch mit Himbeeren. Mehr schaffte ich nicht und ich hatte auch keine Zeit. Nicht wundern auf dem Bild ist es mehr Obstsalat, ich aß davon 1 Portion. Die ganze Schüssel hätte sonst andere Nährwerte 😉

Unsere Session dauerte nämlich noch die ganze Nacht! Bis morgens um 6h – und das Spiel war immer noch nicht durch. Dann hatten wir aber keine Lust und Kraft mehr 😛

Freitag 17.2.2017

So meine Nacht war kurz. Habe nur 2,5 Stunden geschlafen 😀 Das ist mein Körper absolut nicht gewohnt. Ich fühlte mich heute noch mehr als wenn ich von einem LKW überfahren wurde… An Sport konnte ich nicht denken. Also war mir schon bewusst : Sport MUSS am Wochenende stattfinden.

Hatte heute gar nicht so wirklich hunger, obwohl ich ja gestern echt wenig zu mir genommen habe. Es gab trotzdem 2 Quarkdinkelbrötchen aus dem *Bodyshape mit meinen Kräuterquark. Dazu 1 Ei, Kohlrabi und Möhre. Das Frühstück gab es erst so gegen 11:30h.

Gegen 16h aß ich einen zuckerfreien Müsliriegel von Crownfield. Dann machte ich mich doch auf in meine Sportkleidung und wollte endlich den Fitnessraum einweihen. Ich konnte einfach nicht – leider… Nach 5 Minuten hatte ich totale Kreislaufschwierigkeiten. Denke es kam von wenigem Schlaf und gestern das ich kaum getrunken und weniger gegessen habe. Echt schade… Aber dann wird es doch auf morgen verlegt…

Zum Abendbrot gab es denn ordentlich Kalorien. Ich habe mal was neues ausprobiert. Süßkartoffelpommes mit panierten Kokos Nuggets und Ratatouille Gemüse. Große Portion und super satt! Mehr essen möchte ich auch gar nicht. Morgen sind wir nämlich zum Geburtstag meiner Mutter und am Sonntag gehen wir auch noch brunchen. Vielleicht war dann das Kaloriendefizit gestern auch nicht so dramatisch 😉

Samstag 18.2.2017

Heute bin ich endlich mal wieder „normal“ aufgewacht. Nachdem ich mich die letzten Tage echt nicht gut fühlte, wusste ich das ich heute wieder Sport durchführen kann.

Unser Tag begann mit einem gemütlichen Frühstück mit unseren Freunden. Diesmal bei uns. Ich aß 2 Vollkornbrötchen mit Kräuterquark und Hähnchenbrust, 1 Ei, etwas Obstsalat und Möhre sowie Kohlrabi. Viel zu viel war es! Ich wusste nämlich das ich heute noch etwas sündigen werde.

Meine Mutter hat Geburtstag und da gab es Unmengen an Kuchen und Torten. Mein Stiefvater hat Kuchen gebacken und ich ja schließlich auch 😉 Also probierte ich 1 Stück Apfelkuchen und 1 Stück Kuchen von meiner Himbeermandeltorte. Ohhhh Gott ich hab vergessen wie geil die schmeckt!!! Und er ist mega gut angekommen! Also ein Nachmachen lohnt sich Leute! Hab doch nicht so gesündigt wie gedacht.

Als wir denn zu Hause waren konnte ich endlich unser renovierten Fitnessraum austesten! Das war ein ganz anderes Gefühl sag ich euch… was so eine Renovierung ausmacht ist schon echt krass. Mein Partner bekommt (endlich) auch wieder Lust Sport zu machen. Mal schauen wann er damit wirklich wieder anfängt 😉

Ich hab mal Fotos gemacht von meinem Fitnessraum. Dann seht ihr mal wo ich immer meine Workouts absolviere 😉 Ich liebe meine Spiegelwand! Es ist einfach jetzt ein ganz anderes Gefühl!

Naja nun zum Workout. Ich hatte es ja gestern begonnen und durch meinen Kreislauf war dieses nicht mehr machbar. Also führte ich heute das Unterkörperworkout von gestern durch. Diesmal bis zum Schluss. Diesmal wurden 50 Sekunden lang Statische Übungen durchgeführt und 25 Sekunden lang Cardio. Und zwar eine Übung die ich abgrundtief hasse!!! Die mochte ich damals bei Programm 21 schon nicht… Die Sqaut Jumps oder auch „Hock-Hecht-Sprünge“ genannt. Einfach nur nicht schön… Ich konnte es auch nach kurzer Zeit nicht mehr. Anne sagte das man nicht aufhören soll und dann normale Squats machen möge. Dieses tat ich dann! Dieses Video fing schon echt niedlich an. Anne begrüßte ein zum Workout aber versprach sich- statt Unterkörper sagte sie Oberkörperworkout. Dieses merkte sie selber und sie und Daniel lachten. Einfach super sympatisch. Es ist hier anders als bei anderen Programmen – sie sind halt menschlich geblieben! Nach dem Workout gab es wie immer den Finisher. Ich fühlte mich richtig wohl nach dem Sport!

Das Abendbrot bestand teils aus Resten und teils aus Frischem. Ich hatte noch etwas Ratatouille Gemüse über. Dazu gab es Bulgur und einen frischen Salat. Einfach mal was veganes 😉 Den Salat habe ich nicht mitgerechnet. Sind aber nicht viele Kcal. Beinhaltet Salat, Gurke, Paprika und ist gewürzt mit Essig, Salt, Pfeffer und Kräutern.

Sonntag 19.2.2017

Heute habe ich wie ein Baby geschlafen. Heute waren wir zum brunchen eingeladen. Da ich nicht wusste wie der Tag heute noch verläuft, habe ich direkt nach dem Aufstehen Sport gemacht. Heute war der Oberkörper dran. So wie gestern wurden 4 Übungen 50 Sekunden durchgeführt und dazwischen 25 Sekunden eine Cardioübung gemacht. Dieses insgesamt 3 Runden lang. Heute konnte ich alles durchgängig durchführen. Ich muss sagen das ich kein Fan von Burpees bin, aber sie echt immer sauberer und besser werden. Heute ist mir nochmal sehr bewusst geworden, wie sich mein Körper verändert hat. Rein optisch finde ich es nicht mal, aber ich meine die Stärkung durch Muskeln. Ich hatte das letzte mal als ich mit den HIIT Trainings von Anne anfing sehr oft Gelenkschmerzen. Sei es im Knie oder im Handgelenk. Dieses habe ich absolut nicht mehr. Oder ich führe die Übungen anders aus?! Keine Ahnung…

So auf ging es zum brunchen. Meine Eltern haben schon tierisch davon geschwärmt. Heute war das Motto „Wie bei Oma“. Leute ich hätte mich reinsetzen können!!! Es war so unglaublich lecker! Heute kann ich euch tatsächlich einfach keine Kalorienangabe machen. Ich aß Salat aus Gurke, Tomate und Bohnen. Mein warmer Teller bestand aus 1 kleines Stück Krustenbraten, 1 halbe Kohlroulade, 1 Königsberger Klops, ein kleines Stück Ente, 2 Kroketten und 2 Kartoffeln, dazu Erbsen und Möhren, Rahmgemüse aus Wirsing und Kohlrabi. Zum Nachtisch gab es noch etwas Eis und ein Vanillepudding. Man der hat echt wie bei meiner Oma damals geschmeckt! Das war mega viel und so unfassbar lecker! Das macht man nun wirklich nicht jeden Tag. Und sind wir ehrlich – wenn man eine Diät macht gibt es nie den richtigen Zeitpunkt! Es kommt IMMER etwas dazwischen. Ganz am Anfang als ich eine Diät machte, habe ich auf viel verzichtet und wenn meine Mutter uns zum Essen einlud ich echt zum Beispiel keine Kartoffel oder so gegessen habe. Was für ein Blödsinn. Man kann immer jemanden auf dem Schlips treten (damit ist natürlich vegetarisch oder vegan leben etwas ganz anderes). Und das ist das schöne an der Ernährungsumstellung – man darf sich ruhig auch mal was gönnen. Man nimmt es bewusst wahr und hat auch kein schlechtes Gewissen. Das war aber echt eine harte Arbeit wieder eine „gesunde Einstellung“ gegenüber dem zu haben. Beide Richtungen ist nicht gut – sei es nur ungesund und übertreiben mit dem Essen, oder aber strickt nur jede Erbse abzählen, zu hungern oder dauerhaft auf alles zu verzichten. Man sollte lernen das Mittelmaß zu finden. Oder was meint ihr?

Spät am Abend bekamen wir dann wieder Hunger. Ich zauberte wieder die vegane Penne mit Käsesoße aus dem Bodyshape. Leicht verändert weil ich nicht so viele frische Tomaten mehr hatte. Echt erstaunlich wie man sich eine Käsesoße zusammenbrutzeln kann ohne ein Milchprodukt zu benutzen 😛 Da ich aber zu faul war alles zu pürieren. gab es nicht diese schöne Konsistenz. Egal 😛

Heute gibt es natürlich kein Tagesplan weil es einfach unmöglich mit dem schätzen ist. Dieses lass ich auch aus der Wochenbilianz komplett raus. Ob ich nicht evtl. heute einen ziemlichen Überschuss an Kalorien hatte kann ich nicht sagen.

Woche 6

Montag 20.2.2017

Und schon beginnt Woche 6. Nach dieser Woche ist schon die Hälfte des Programmes um. Die Zeit rennt… Mein Tag begann erstmal mit ausschlafen 😉 Als erstes machte ich dann etwas Haushalt und dann bereitete ich mir etwas aus dem *Bodyshape zu. Es gab den Birnentraum. Sehr lecker und es war so unglaublich schnell zubereitet! Die Verbindung aus kaltem und der warmen Birne war super genial!

Danach wurde eingekauft. Habe mir endlich mal frischen Blattspinat gekauft und möchte die Tage jetzt einiges aus dem *Bodyshape ausprobieren. Nachdem dieses nun geschafft war ging es mit meinen Eltern zum schwimmen. Ich war schon sehr lange nicht mehr schwimmen und es wurde definitiv Zeit! Ich hab zwischendurch auch entspannt, jedoch bin ich auch einige Runden geschwommen. Als ich dann wieder zu Hause war, stand erstmal Wäsche waschen etc. auf dem Plan. Nebenbei aß ich noch eine Portion von gestern. Die vegane Käsepenne aus dem *Bodyshape . Als Nachtisch gab es noch einen zuckerfreien Müsliriegel (ist im Tagesbedarf angerechnet).

Eigentlich wollte ich heute keinen Sport mehr machen weil ich 1. schwimmen war und 2. auch durch das Schwimmen sehr müde war. Aber ich hab denn meinen Schweinehund doch besiegt. Ich möchte ja nicht gleich in der ersten Woche mit einem freien Tag beginnen 😉 Heute war also wieder der Unterkörper wie letzte Woche im 30/30 Rythmus dran. Ich hatte so extremes brennen in den Oberschenkeln heute! Unglaublich… die letzte Runde Cardio musste ich etwas umstellen und habe in der Zeit andere Übungen gemacht. Ich konnte einfach nicht mehr… Danach noch den Finisher durchgezogen. Heute waren Crunches dran. Anne gibt immer im Finisher eine Übung vor und sagt dann wie oft man diese noch im Anschluss durchführen muss…

Als ich mit dem Sport fertig war machte ich mich an meine Rocula-Schinken-Dinkelvollkornpizza ran. Mein Partner wünschte sich Pizza also gab es diese 😉 Das Rezept empfehle ich euch sehr! Sie ist so super schön knusprig und sättigend – einfach himmlisch!

Dienstag 21.2.2017

Heute fühle ich mich total platt… Ich bin mit extremen Muskelkater/Verspannungen im Schulterbereich aufgewacht. Nachdem ich einiger Maßen in Gang war ging es wieder besser. Aber glaube mein Körper braucht etwas Ruhe heute. Vielleicht war das Schwimmen gestern wieder zu ungewohnt 😉 Also ging ich direkt in die Küche. Heute habe ich meinen kompletten Tag nach dem *Bodyshape geplant. Wenn man komplett jede Mahlzeit plant finde ich es echt mega praktisch. Man kann sich dann direkt auch die Rezepte mit der jeweiligen Mengenangabe für den kompletten Tag ausdrucken. Laut dem Rechner war ich heute genau in meinen Bedarf 1735 kcal. Wie ihr wissen möchte ich aber immer selber nochmal mit meiner App tracken. Dort musste ich an dem einen oder anderen schrauben, weil wenn ich meine Lebensmittel benutze die hier sind wäre ich etwas (ca. 50-100 kcal) drüber gewesen.

Also fing mein Tag mit einem Wintersmoothie vom *Bodyshape an. Alles in den Mixer und los ging es! Man bin ich satt 😀 Während der Hausarbeit trank ich also meine Gläser voll (ja die Menge war für 2 Gläser voll) und bin sehr gesättigt. Ich liebe es wenn man noch ein par Stückchen im Getränk hat.

Ich bereitete mein Mittagessen vor und bekam inzwischen doch Hummeln im A*** 🙂 Mir ging es wieder viel besser und ich merkte auch kaum noch etwas in meinen Schulter-/Nackenbereich. Heute war dann wieder der Oberkörper dran und nicht eine Sekunde Pause! 30/30 hieß es 3 Runden lang. Die Burpees wurden abgewandelt. In der 3. Runde musste ich sie allerdings „normal“ machen 😉 Und worauf ich stolz bin, ich hab in der ersten Runden 15 richtige Liegestütze geschafft! 😀 Juhuuuuu… Noch schnell den Finisher absolviert und dann ging es wieder in die Küche…

Zum Mittag gab es nämlich eines meiner Lieblingsgerichten aus dem *Bodyshape . Den Italienischen Nudelsalat. Da könnte ich mich reinsetzen! 😉 Statt Vollkornnudeln gab es allerdings Linsennudeln bei mir.

Gegen 19:30h bereitete ich langsam unser Abendessen zu. Dies war ein absolutes Highlight weil ich dieses Rezept nicht mal ansatzweise je gegessen habe. Das Orginalrezept im *Bodyshape heißt „schwarzer Reis mit Rind“. Ich habe dazu Basmatireis gegessen. Leute, wenn ihr auch das *Bo *Bodyshape habt – ihr MÜSST es essen! Einfach ist Annes Devise – das merke ich immer mehr!

Wir haben danach einen „Marvel-Abend“ gemacht. Mitten im zweiten Teil bekam ich Lust auf Schoki. Sehr verführerisch ist das Nutellaglas welches wir haben (mein Partner kann ohne nicht leben). Aber ich war brav und nahm mir ganz wenig von der weißen Schokolade von Xucker 😉

Na jetzt wird es langsam Punktgenau bei mir mit meiner Kalorienzufuhr die Anne im *Bodyshape vorgibt 😉

Mittwoch 22.2.2017

Mein Gang heute aus dem Bett war wesentlich besser als gestern. Langsam glaube ich das ich nachts irgendwie komisch liege… Hm… Sehr ungewöhnlich ist auch wie unfassbar fest ich in der letzten Zeit schlafe. Ich bin eigentlich ein Mensch der wegen jedem kleinen Piep wach wird – im Moment schlafe ich wie ein Stein 😉 Aber ist mir Recht hehe. Mein Frühstück heute bestand aus 1 Quarkdinkelbrötchen aus dem *Bodyshape mit meinem Kräuterquark. Dazu gab es einen Bratapfel welcher ebenfalls aus dem *Bodyshape ist. Suuuuper lecker war dieses Frühstück! Süß und deftig ist einfach klasse!

Als ich denn ein par Stunden auf dem Sofa gegammelt habe (darf man sich im Urlaub ja mal gönnen 😛 ) dachte ich mir das ich heute schon Sport mache. Heute war sonst eigentlich Workoutfrei. Es hieß wieder brennende Beine ahoi! Katastrophe sag ich euch… Ich halte einfach nicht diese Squat Jumps durch… Also so wie letzte Woche zwischendurch immer den Jump ausgelassen 😉 Zwischendurch hatte ich heute etwas Kreislaufprobleme beim Workout – warum weiß ich nicht. Man hab ich wieder geschwitzt heute…

Und nun wurde es wieder Zeit etwas zu Essen 😉 Heute lege ich direkt wieder ein kompletten *Bodyshape Tag ein 😛 Ich probierte heute die Pizza Crêpes aus. Sagte euch ja – diesmal ist Spinat dran 😉 Da Mozzarella von gestern noch über war, bietete sich dieses Rezept super an! Wie man mit so extrem wenig Zutaten so etwas leckeres zubereiten kann erstaunt mich immer wieder! Leider ist mein Crêpe nicht so schön grün geworden wie von Anne, aber das liegt wohl daran das ich keinen frischen Bärlauch sondern getrockneten benutzt habe…

Inzwischen merkte ich etwas mein rechtes Knie. So ein Mist! Muss mir das beim Ausfallschritt etwas verdreht haben … Hoffe das es später wieder besser wird! Als kleinen Zwischensnack am späten Nachmittag gab es einen Obstsalat aus Birne, Banane, Erdbeeren und Melone.

Bevor ich heute wieder den Bachlor genossen konnte, habe ich aus dem *Bodyshape Pasta alla Anne gemacht. Gab es schön öfters bei mir allerdings immer mit Rocula. Da ich diesmal aber endlich Spinat im Haus hatte, konnte ich es genau nach Annes Rezept machen 😉 Die Soße ist einfach so mega lecker!!!

Auch heute habe ich keine zusätzlichen Kalorien eingespart und ich bin absolut satt und glücklich!

Donnerstag 23.2.2017

Als ich aufwachte war mein Gedanke direkt bei meinem Knie… Mist immer noch etwas Knieschmerzen. Hab ich mich wohl zu früh gefreut… Komisch – was hab ich mitmal gemacht?! Naja auch heute werde ich pausieren. Ich denke die nächsten Tage auch und werde mein versäumtes Workout dann am Sonntag nachholen. Erstmal schonen angesagt.

Zum Frühstück aß ich heute das Knusper Müsli aus dem *Bodyshape . Allerdings habe ich es leicht verändert. Habe Sojaflocken statt Cornflakes benutzt und habe auch kein Kakao benutzt. Dafür habe ich ein par weiße Schokodrops von Xucker benutzt. War auch sehr lecker heute das Frühstück!

Dann ging der Marvel Marathon weiter. Wir haben uns vorgenommen alles in der richtigen Reihenfolge zu schauen – sehr zu empfehlen sag ich euch 😉 Heute ist unser letzter Urlaubstag und den verbringen wir ordentlich auf dem Sofa 😉

Zum Mittag gab es was sehr schnelles. Ein Stück Putenbrust mit 1 großen Kartoffel, 1 Dose Bohnen und etwas Soße. Das war im ersten Moment eine absolute Masse und ich war schnell satt! Als ich allerdings die Werte ausrechnete wunderte ich mich. Aber es hatte halt alles kaum Kalorien 😉 Sehr schön.

Zwischendurch bekam ich totalen Hunger auf Kuchen?! Hatte ich schon lange nicht mehr das ich richtig Bock darauf hatte. Also gab es meinen Mugcake. Diesmal mit Birne, etwas abgeriebener Orange und weißen Schokodrops (bin heute süß unterwegs 😛 ). War auch extrem lecker und stillt wirklich JEDE Gelüste.

Während ich GNTM schaute (ja manche typischen Sendungen gehen einfach nicht an mir vorbei 😛 ) machte ich mir noch Abendbrot. Es gab 1 Sonnenblumenbrot mit Exquisa Kirsch-Paprika, 1 Ei, Kohlrabi und einen leckeren Salat mit Cherrytomaten und dunklen Balsamicoessig.

Als ich später im Bett lag und weiter TV schaute, bekam ich einen ziemlichen Japper – diesmal gab es 2 zuckerfreie Müsliriegel.

Freitag 24.2.2017

Heute war wieder mein erster Arbeitstag nach dem Urlaub….und dann gleich Frühdienst… Ich hatte heute kaum noch Kniebeschwerden. Leider habe ich aber nur 2 Stunden geschlafen. Kennt das noch wer der immer den ersten Frühdienst hat? Ich hasse es, bin aber erstaunlicherweise immer ziemlich munter 😉 Als kleinen Vorsnack hab es ein zuckerfreien Müsliriegel.

Als ich denn gegen 10h Pause hatte, gab es ein Quarkdinkelbrötchen aus dem *Bodyshape mit meinem Kräuterquark. Dazu gab es noch einen Porridge mit Birne, Leinsamen, Mandelmilch und Haferflocken.

So langsam ging es denn mit der Müdigkeit. Mein Knie merkte ich auch immer weniger. Nachdem ich zu Hause war kochte ich erstmal meine Reispfanne mit Rinderhack. Die könnte ich auch jeden Tag essen!

Manchmal fällt es mir an Tagen wo ich Frühdienst habe echt schwer nochmal etwas zu essen. Ich esse ja ziemlich spät „Mittag“ wenn ich zu Hause bin und ich werde immer sehr früh müde. Andererseits kann ich euch sagen wenn man im Bett liegt und dann mit mal gegen 23h richtig hunger bekommt ist nicht schön… Also gab es heute brav noch etwas zu essen. Was bietet sich besser an wenn es schnell gehen soll als One Pot Pasta? Also gab es meine Spaghetti Arrabiata.

Samstag 25.2.2017

Heute bin ich mal gut aufgewacht und hatte keinerlei Schmerzen mehr im Knie. Also wollte ich mich heute mal wieder an den Sport wagen. Heute war der Oberkörper wieder dran. 4 Übungen und dann keine Pause sondern Cardioeinheiten. Auch diesmal konnte ich wieder Liegestütze und Burpees „fast“ ohne Probleme durchführen. Etwas weniger Kraft als letzte Woche hatte ich schon… Danach war der Finisher dran. Zum Glück merkte ich immer noch nicht mein Knie.

Zur Stärkung gab es dann erstmal Frühstück. Es wurde wieder Zeit neue Fotos von einem älteren Rezept auf meinem Blog zu machen. Gesagt und getan. Es gab süße Apfel-Beeren-Oopsies. Das so eine große Menge so wenig Kalorien hat ist immer toll 😀

Und ich konnte nicht anders: es gab heute wieder Pasta alla Anne aus dem *Bodyshape 😀 Irgendwie hatte ich mir das mit dem Spinat anders gedacht – wollte noch so viel andere Gerichte ausprobieren, aber irgendwie fehlte dann doch etwas die Zeit und der Appetit. Einmal stand Fisch auf dem Speiseplan (und auf Fisch muss ich richtig Bock haben, da ich kein Fischesser bin) und das andere wären selbstgemachte Teigtaschen mit Spinat gewesen. Und das hieß etwas viel Zeit… Also gab es wieder diese unglaublich leckere Pasta 😉

Heute Abend waren wir dann auf einem 40. Geburtstag eingeladen. Da gab es verschiedenes Fleisch und vor allem unendlich viele verschiedene Salate. WOW! Ich hab so mega viel gegessen weil ich alles probieren musste. Hier kann ich auch absolut keine Nährwerte angeben und somit fällt der Tag heute flach in der Berechnung. Ich vermute aber stark das ich heute im Überschuss bin… Allerdings habe ich auch ein par Kalorien beim tanzen verbrannt 😛

Sonntag 26.2.2017

Ausschlafen war heute nicht angesagt, allerdings sind wir auch nicht zu spät nach Hause gekommen. Zum Frühstück waren wir heute bei meinen „Schwieger“ Großeltern eingeladen 😛  Die machen immer so ein tolles Frühstück und geben sich viel Mühe. Ich hatte allerdings gar nicht so massiven Hunger. Trotzdem aß ich 1,5 Dinkelbrötchen mit Frischkäse, Lachsschinken und etwas Honig. Dazu gab es ein Ei, Weintrauben, Cornichons und Gouda.

Leider musste ich heute einspringen und bin von dem Frühstück direkt zur Arbeit gefahren. Mein Essen hatte ich mir zu Hause vorbereitet und gleich mitgenommen. In meiner Pause gab es dann nochmal Pasta alla Anne aus dem *Bodyshape . Dazu gab es 2 kleine Äpfel.

Als ich dann zu Hause war gab es etwas aufgetautes. Sieht nicht mehr so appetitlich aus, aber schmeckte natürlich trotzdem. Es war mein vegetarisch gebackener Curry- Butternut.

Ich habe zwar diese Woche etwas eingespart, allerdings habe ich ja den einen Tag absolut nicht mitgezählt. Da ich keine genauen Werte habe, sagt mir allerdings mein Bauchgefühl das ich eher diese Woche etwas im Überschuss liege. Aber ich habe unglaublich gut diese zwei Wochen gegessen! Teilweise hatte ich etwas körperliche Rückschläge, bin aber froh heute sagen zu können das ich keinerlei Beschwerden mehr habe… Als ich das letzte mal so Gelenkschmerzen hatte war es echt nicht schön. Das ging leider sogar so weit das ich mit Schienen arbeiten musste. Deswegen bin ich jetzt immer gleich vorsichtig wenn ich was an meinen Gelenken merke.

Und nun ist es wieder soweit das erneut zwei Wochen um sind. Ich bin wieder gespannt was die nächsten zwei Wochen bringen und vor allem was es für neue Workouts gibt 😉 Also auf geht´s in die Wochen 7+8!

Ich würde mich freuen wenn ihr meine weiteren Wochen verfolgt ♥

Habt ihr Fragen oder Anregungen? Dann hinterlasst mir doch einfach ein Kommentar!

♥ Eine kleine Aufmerksamkeit für meine Follower:♥

Bodyshape Gutscheincode: Du sparst 10€ auf ein Programm deiner Wahl

Eure Franzi ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.