1 August, 2018

Aubergine gefüllt mit Paprika und Hack

Aubergine gefüllt mit Paprika und Hack
Schlagwörter: , , , , , , , ,

Enthält Werbung da Markennennung

Aubergine gefüllt mit Paprika und Hack

Aubergine – wer oder was ist das ?! Ja, dieses Gemüse ist eines der wenigen, die ich vom Aussehen her kannte aber nie gegessen hatte. Tatsächlich habe ich sie dieses Jahr das erste mal bewusst gegessen. Also sagen wir mal so – sie ist gewöhnungsbedürftig. Seitdem habe ich sie ein par mal in verschiedenen Rezepten gegessen und diesmal wollte ich sie füllen. Daraus ist nun die „Aubergine gefüllt mit Paprika und Hack“ geworden. Mein Partner mag die Konsistenz der Aubergine nicht, ich finde sie inzwischen ganz gut.

Warum Aubergine?

Oh die Aubergine ist wahrlich eine tolle Frucht/ ein tolles Gemüse. Sie halten uns lange satt, regen die Fettverbrennung an und wirken auch noch entwässert. Auch zu erwähnen ist, dass sie sich positiv auf den Cholesterinspiegel auswirken.  Die Aubergine enthält Vitamin B und C sowie einen großen Caliumgehalt.

Zutaten für 2 Portionen:

275g Aubergine (1 große)

200g Rinderhackfleisch light (z.B. Lidl)

50g Paprika (1 halbe)

60g rote Zwiebel (eine)

1 Knoblauchzehe

15ml Olivenöl (1,5 EL)

25g Paprikapaste

4 EL Tomatenmark

100g Jasminreis

200ml Wasser

1 TL Pfeffer, 1 EL Salz, 1 EL Paprika rosenscharf, 1 TL Cumin, 5g frische Petersilie, 5g frischen Basilikum

Zubereitung:

1.Wasche die Paprika und die Aubergine. Schneide die Paprika in kleine Würfel. Schneide die Aubergine längs auf und höhle diese aus. Das Innenleben schneide ebenfalls in kleine Würfel.

2. Schäle und schneide den Knoblauch und die Zwiebel klein.

3. Erhitze eine beschichtete Pfanne mit 5ml Olivenöl (1 TL). Brate das Hackfleisch, die Zwiebel und den Knoblauch an. Danach füge die Auberginen- und Paprikastücke hinzu. Würze alles mit 1 EL Salz, dem Pfeffer, Paprikapulver, Cumin, Petersilie und Basilikum. Gebe die Paprikapaste und das Tomatenmark hinzu.

4. Um alles feiner zu bekommen, pürriere nun alles nach Wunsch.

5.Heize den Ofen auf 180°C Umluft vor.

6. Gib die Auberginenhälften in eine Auflaufform, füge die Masse hinzu und beträufel diese mit dem restlichen Öl. Falls noch Füllung über bleibt, gib diese in einen Topf für eine Soße.

7.Backe diese für ca. 20- 30 Min.

8. Koche in der Zwischenzeit den Jasminreis in Salzwasser gar.

9. Gib die restliche Soße in einen Topf und verdünne diese mit Wasser. Würze ggf. noch etwas mit den Gewürzen und dem Tomatenmark nach.

10. Serviere die Aubergine mit dem Reis, der Soße und einen frischen Salat z.B. meinen Tomaten-Gurkensalat.

Tipp:Genieße das Gericht mit einem frischen Salat. Dazu hat mein schneller Tomaten-Gurkensalat klasse gepasst 🙂

Wo bekomme ich was?   Das benutze ich!

Nährwerte pro Portion:

  • Kcal: 515
  • KH: 54g
  • Fett: 20g
  • Eiweiß: 29g

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.