12 September, 2019

Banana-Oat-Cookies

Banana-Oat-Cookies
Comments: 2
Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , ,

Enthält Werbung durch Erwähnung*

Banana-Oat-Cookies

Ein schneller und leckerer Cookie gefällig? Jeder kennt den kleinen Japper nach etwas Süßem. Du kannst den Cookie mit Schoko genießen oder aber auch ohne – er ist süß genug durch die reife Banane. Nicht nur schnell und einfach gemacht, sondern die Cookies punkten auch mit ihren Werten. Und das aller Beste: Du benötigst nur 2 (oder 3) Zutaten.

Bananen eignen sich sehr gut als natürliches Süßungsmittel. Auf meinem Blog findest du sehr viele Rezepte, die ich mit Banane süße. Bananen sind schnelle Energielieferanten und durch die Ballaststoffe haltet sie uns auch gut satt. Die Banane enthält viel Calium, Calcium, Magnesium und Vitamine. Welche positiven Eigenschaften Haferflocken haben, habe ich dir bereits bei „I love Hafer“ mitgeteilt.

Zutaten für 9 Cookies:

50g Haferflocken

90g reife Banane

5g Schoko-Drops von Xucker*

Zubereitung: 

1.Heize den Ofen auf 180°C Umluft vor.

2.Zerdrücke die Banane und vermenge diese gemeinsam mit den Haferflocken zu einer Masse. Hebe die Schoko-Drops unter.

3. Forme 8-9 Cookies und gib sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech.

4. Backe die Cookies für 10-12 Min. Am besten schmecken sie noch schön warm!

Tipp: Ist die Banane noch nicht sehr reif? Dann süße noch etwas mit Agavendicksaft oder Erythrit nach.

Wo bekomme ich was? Das benutze ich!

Nährwerte pro Cookie:

  • Kcal: 33
  • KH: 6g (Xucker Drops werden an KH nicht angerechnet weil es nicht verstoffwechselt wird)
  • Fett: 1
  • Eiweiß: 1g
Erstmalig im Juni 2015 veröffentlicht – jetzt für dich refreshed 🙂

2 COMMENTS

2 thoughts on “Banana-Oat-Cookies”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.