19 Dezember, 2020

Bananen-Kokos-Quarkknödel mit heißen Himbeeren

Bananen-Kokos-Quarkknödel mit heißen Himbeeren
Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Enthält Werbung durch Erwähnung

Bananen-Kokos-Quarkknödel mit heißen Himbeeren

Das schöne an den Quarkknödeln ist, dass es ein schönes Oatmeal ist, welches sehr variierbar und proteinreich ist. Man kann die Knödel füllen, sie in verschiedenen Toppings wälzen und mit Obst deiner Wahl essen. Ich habe dir bereits einige Knödelrezepte gezeigt wie: Schnelle Quarkknödel mit allerlei Obst, Quarkknödel mit Brombeerkern in Bananen-Beerensoße oder Kirsch-Quarkbällchen.

Was die Quarkmasse enthält

Magerquark ist wie der Name schon sagt, die leichteste Quarkvariante. Dadurch sind die Knödel fettärmer, dafür aber proteinreich. Außerdem versorgt er uns mit einer großen Portion Magnesium. Dieses ist für die Muskeln wichtig.

Welche positiven Eigenschaften Haferflocken haben, habe ich dir bereits bei „I love Hafer“ mitgeteilt.

Bananen sind schnelle Energielieferanten und durch die Ballaststoffe haltet sie uns auch gut satt. Die Banane enthält viel Kalium, Calcium, Magnesium und Vitamine.

Und wie siehts mit dem Topping aus?

Beeren sind generell das beste Obst welches du zu dir nehmen kannst. Sie lassen die Blutzuckerspiegel nicht stark ansteigen, sind dazu noch kalorienarm und sehr reich an Vitamine. Himbeeren sind reich an Vitamin ABC, Eisen und Calcium.

Die Kokosnuss regt den Stoffwechsel an und ist für unsere Gesundheit und unser Aussehen gut. Die Kokosnuss enthält Mineralstoffe wie Magnesium, Calcium, Eisen und viele wichtige Vitamine.

Zutaten für 2 Portionen (6 Bällchen):

100g zarte Haferflocken

150g Magerquark

1 Ei (ca. 50g)

60g Banane (1 kleine)

40g Erythrit

5g Vanillexucker (siehe Tipp)

50g Kokosraspeln

100g TK Himbeeren

Zubereitung:

1.Erstelle mit einem leistungsstarken Mixer mit dem Erythrit Puderzucker.

2. Füge in eine Schüssel den hergestellten Puderzucker, den Vanillexucker ,das Ei, die Haferflocken und den Magerquark.

3.Zerdrücke leicht die Banane und füge sie der Masse hinzu. Vermenge nun alles gut zu einer Masse.

4.Forme aus dem Teig 6 Bällchen/Knödel.

5.Setze ein Topf mit Wasser auf. Wenn das Wasser kocht, gib die Quarkknödel vorsichtig in das Wasser. Koche diese ca. 15 Min (schwimmen an der Oberfläche wenn diese fertig sind).

6.Gib die Himbeeren für 1-2 Min in die Mikrowelle oder in einem Topf, damit eine heiße Himbeersoße entsteht.

7.Nimm die Knödel aus dem Wasser und wälze diese in den Kokosraspeln.

8.Begieße die Knödel mit den heißen Himbeeren.

Tipp: Wusstest du, dass du Vanillexucker/ Vanillezucker ganz einfach selber herstellen kannst? Wie genau dieses geht habe ich dir bereits hier gezeigt.

Erythrit hat einen kühlenden Effekt. Daher ist es für solche Zwecke oft besser wenn man es zu Puderxucker verarbeitet. Da merkst du keinen kühlenden Effekt.

Wo bekomme ich was? Das benutze ich!

Nährwerte pro Portion (3 Bällchen):

  • Kcal: 495
  • KH: 45g
  • Fett: 23g
  • Eiweiß: 22g
Erstmalig im April 2016 veröffentlicht – jetzt refreshed 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.