8 Mai, 2022

Beeren-Kaiserschmarrn á la Oats

Beeren-Kaiserschmarrn á la Oats
Comments: 1
Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Beeren-Kaiserschmarrn á la Oats

Jeder kennt Kaiserschmarrn. Ein typischer Kaiserschmarrn wird mit Rosinen zubereitet. Ich kenne einige Menschen die keine Rosinen mögen, daher musste mal eine Alternative her… Statt Rosinen habe ich einfach Beeren benutzt. Ob du nun frische Beeren oder welche aus dem Gefrierfach nehmen möchtest, ist ganz dir überlassen. Ich wollte, dass der Beeren-Kaiserschmarrn viel Protein hat. Wusstest du, wenn du genug Protein zu dir nimmst auch länger satt bist? Ein toller Nebeneffekt ist, dass Whey immer automatische eine Süße enthält. Dadurch sparst du dir hier also auch noch Kalorien bei der Süße.

Falls du kein Proteinpulver magst, kannst du auch einfach das Whey mit weiteren Haferflocken austauschen. Denk dann nur daran das du extra süßen musst und die Nährwerte sich verändern werden. Wenn du generell gerne Pancakes oder Waffeln magst, hab ich hier noch einige leckere Ideen für dich: „Butternut Pancakes mit Orangennote„, „

Falls du kein Proteinpulver magst, kannst du auch einfach das Whey mit weiteren Haferflocken austauschen. Denk dann nur daran das du extra süßen musst und die Nährwerte sich verändern werden. Wenn du generell gerne Pancakes magst, hab ich hier noch einige leckere Ideen für dich: „Butternut Pancakes mit Orangennote„, „Bananen-Chiapancakes„, „Proteinpancakes„, „Pflaumen Pancakes – Eiweißreiches Frühstück“ oder „Pancakes á la Oats„.

Die Mineralstoffe im Überblick

Beeren sind generell das beste Obst welches du zu dir nehmen kannst. Sie lassen die Blutzuckerspiegel nicht stark ansteigen, sind dazu noch kalorienarm und sehr reich an Vitamine. Himbeeren sind reich an Vitamin ABC, Eisen und Calcium. Die Blaubeere enthält ebenfalls viel Vitamin C und E. Gefolgt ebenfalls von Eisen. Gerade die Erdbeeren regen unsere Verdauung an und enthalten Mineralstoffe wie Eisen, Kalium und Vitamin C Calcium und Folsäure. 

Die Beeren sowohl auch die Haferflocken tun unserer Verdauung gut. Haferflocken enthalten unglaublich viele Ballaststoffe und können sich positiv auf den Cholesterinspiegel auswirken. Auch hier ist Eisen enthalten, dazu jedoch noch eine Menge an Magnesium die für unsere Muskeln gut sind.

Zutaten für 2 Portionen:

2 Eier (ca. 100g)

50g Haferflocken

30g Buttermilch-Limone-Protein (oder anderes Whey sowie mit Haferflocken austauschbar)

125ml Mandelmilch (oder Pflanzenmilch nach Wahl)

60g Blaubeeren

40g Himbeeren

30g Erdbeeren

1 Prise Salz

5g Kokosöl

Topping: Puderzucker aus Erythrit

Zubereitung:

1.Trenne die Eier. Gib das Eiklar zusammen mit dem Salz in eine Schüssel (oder Küchenmaschine) und schlag dieses zu Eischnee. Das Eigelb gib in eine seperate Schüssel.

2.Gib die Milch, Haferflocken und das Proteinpulver zu dem Eigelb und verrühre alles. Lass dieses nun ca. 10 Min dicker werden. Die Haferflocken saugen sich auf.

3.Erhitze eine beschichtete Pfanne mit Kokosöl.

4.Hebe den Eischnee vorsichtig die Haferflockenmasse und gib alles in die Pfanne. Je nach Pfanne musst du die Hitze etwas reduzieren. Gib 2/3 der Beeren auf den Teig in der Pfanne.

5.Lass den Boden fest werden. Der Teig schlägt leichte Blasen. Damit es besser zum wenden ist, würde ich dir jetzt schon empfehlen den Schmarrn mit einem Holzscharber zu teilen. Dann wende die einzelnen Stücke und backe diese weiter aus.

6.Verteile den Beeren-Schmarrn auf die Teller und bestreue es mit Puderzucker. Gib die restlichen frischen Beeren über den Schmarrn.

Tipp: Stelle gesunden Puderzucker selber her! Nimm etwas Erythrit und mixe diesen in einer elektrischen Kaffeemühle oder Mixer zu Staub.

Wo bekomme ich was? Leckeres Proteinpulver bzw. Whey habe ich bis jetzt nur im Internet gefunden. Das benutze ich!

Nährwerte pro Portion:

  • Kcal: 283
  • KH: 19g
  • Fett: 11g
  • Eiweiß: 22g
Erstmalig im Oktober 2015 veröffentlicht – für dich nun aufgepeppt! 🙂

1 COMMENT

One thought on “Beeren-Kaiserschmarrn á la Oats”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.