20 Mai, 2016

Fitness Burger

Fitness Burger
Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Nach meinem Fitnessdöner wollte ich auch einen Fitness Burger zubereiten. Die Angaben sind nun so wie auf dem Bild. Ich selber habe aber gemerkt das die Portion für mich zu groß war und würde das nächste mal von allem etwas weniger nehmen. Allerdings mein Partner konnte seinen schaffen und hat von mir noch 1/4 gegessen 😀

Der Burger war unglaublich sättigend und lecker! Jaaaa.. auf dem ersten Blick sind es viele Kalorien, allerdings hält er super lange satt. Also kann man sich den auch mal gönnen. Wenn man überlegt hat ein kleiner Burger von Fastfoodketten schon fast genauso viele Kalorien oder sogar mehr. Und halten sie lange satt? -Nein. Sind gute Zutaten drin? – Nein. Es ist wichtig was wir essen. Hier sind nur gute Zutaten verwendet.

Du kannst natürlich auch aus den 2 riesen Burgern 4 kleine Burger formen 🙂

Zutaten für 2 riesen Burger:

Für den Boden:

  • 140g Dinkelvollkornmehl
  • 140g Magerquark
  • 2 Ei (ca. 100g)
  • 6g Sesam
  • 3,5g Backpulver

Für die Frikadelle:

  • 400g Rinderhackfleisch light (Lidl)
  • 60g Zwiebel
  • 10g Haferflocken
  • Salz, Pfeffer, Kräuter de Provance, Knoblauchpulver, Chilli, Paprikapulver edelsüß
  • 10ml Olivenöl

Für die Soßen:

  • 150g Naturjoghurt 0,1%
  • 3g Knoblauchzehe (2 kleine)
  • 30g Gurke
  • Salz, Pfeffer
  • 18g Tomatenmark
  • Currypulver, Basilikum

Für die Füllung:

  • 60g Eisbergsalat
  • 120g Tomate
  • 30g Gurke

116g Frikadelle

Zubereitung:

  1. Heize den Ofen auf 200°C Umluft vor.
  2. Vermenge das Dinkelvollkornmehl mit dem Ei, Magerquark und Backpulver zusammen. Forme aus der Masse 2 Brötchen á 220g. Bestreue den Deckel mit Sesam. Backe diesen nun für ca. 15 Min.
  3. Stelle Frikadellen her. Dafür gibst du das Hackfleisch, die Gewürze und die Haferflocken in eine Schüssel. Schneide die Zwiebel klein und füge die hinzu. Knete alles kräftig durch und stelle 4 Frikadellen á 116g her. (Oder 2 sehr große Frikadellen).
  4. Erhitze die Pfanne mit dem Öl und brate die Frikadellen. Wenn diese fertig sind lass sie auf Küchenpapier abtropfen um das ganze Fett aufzusaugen. So sparst du dir etwas Kalorien 😉
  5. Gib für die helle Soße den Naturjoghurt in eine Schüssel und würze es mit Pfeffer und Salz. Raspel (mit Schale!) die Gurke und drücke diese gut aus. Füge sie zu dem Joghurt hinzu. Drücke die Knoblauchzehe aus und vermenge alles gut.
  6. Für die Tomatensoße nimm nun die Hälfte der hellen Soße in eine weitere Schüssel und füge hier das Tomatenmark, das Currypulver und Basilikum hinzu.
  7. Schneide den Eisbergsalat, Tomate und die Gurke klein.
  8. Nimm das Brot aus dem Ofen, bestreiche es mit der Soße, füge die Frikadellen, den Salat und das Gemüse dazu. Er lässt sich aufgrund der Größe schlecht essen – oder sagen wir mal so: du benötigst auf jede Fall eine Serviette! 😀

Nährwerte für pro Portion: 

  • Kcal: 848
  • KH: 64,7g
  • Fett: 32g
  • Eiweiß: 71,9g

20160518_140428 20160518_143248 20160518_143323

20160518_143616

20160518_143930 20160518_143941 20160518_144249

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.