1 April, 2019

Sojaflötchen

Sojaflötchen
Comments: 12
Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

Sojafötchen 

Flötchen? Diesen Namen haben diese Brötchen durch die enthaltenen Flohsamenschalen 🙂 Diese Brötchen sind ein super Ersatz wenn man beispielsweise auf Gluten verzichten möchte. Ebenfalls eignen sich die Brötchen wenn man sich Slow Carb / Low Carb ernährt. Sie enthalten viel Protein und sind sehr kohlenhydratarm.

Flohsamenschalen

Flohsamschalen sind kalorienarm aber dafür sehr proteinreich. Man sollte immer genug Flüssigkeit zu sich nehmen, da die Schalen noch aufquellen. Sie tun unserer Verdauung gut und können sich auch noch positiv auf den Cholesterin auswirken.

Zutaten für 6 Brötchen oder 11 kleine Brötchen:

125g Sojamehl

30g Flohsamenschalen

1/2 TL Salz

3,5 g Backpulver oder etwas Natron

80g Eiweiß (von 2- 3 Eiern je nach Größe)

ca. 200 warmes Wasser

Kerne zum bestreuen (3 g Leinsamen, 1 g Mohn)

Zubereitung:

1.Heize den Ofen auf 170°C Umluft vor.

2. Vermische alle trockenen Zutaten in einer Schüssel.

2. Eier trennen und das Eiweiß zu der Masse mischen. Das Eigelb wird nicht mehr benötigt.

3. Das warme Wasser (nicht kochend!) langsam aufgießen und zu einem Teig verarbeiten.

4. Aus dem Teig Flötchen formen, mit den Kernen bestreuen, ein Kreuz mit einem Messer auf der Oberseite der Brötchen ritzen und für ca. 38-45 (je nach Größe der Brötchen) Minuten in den Backofen geben.

Tipp: Um Abwechslung zu haben, varriere mit den Kernen. Man kann diese auch sehr gut in den Teig geben.

Woher bekomme ich was? Flohsamenschalen bekommest du in der Apotheke, Reformhaus oder im Internet. Das benutze ich!

Nährwerte pro Brötchen (bei 6) :

  • Kcal: 104
  • KH: 3g
  • Fett: 5g
  • Eiweiß: 10g
erstmalig im Mai 2015 veröffentlicht und nun für euch neu aufgepeppt 🙂

12 COMMENTS

12 thoughts on “Sojaflötchen”

  • Pingback: Programm 21 Diary | Fitnessrezepte und Tipps

  • Pingback: Wo bekomme ich was? Das benutze ich! - Fitnessrezepte und Tipps

  • Natali
    Januar 23, 2017 at 7:23 pm

    Habe sie heute gemacht und bin begeistert. Schmecken gut und mein vierjährigen Sohn hat die ebenfalls mit Begeisterung gegessen! Danke für das Rezept.

    • Franzi
      Januar 24, 2017 at 1:19 pm

      Hallo Natali!
      Das freut mich sehr! Und vor allem das dein Sohn diese auch mochte 🙂 Wünsche dir eine schöne Woche!
      LG Franzi ♥

  • Babette
    März 22, 2017 at 9:45 pm

    Ganz tolles Rezept. Es hat super geklappt und es schmeckt hervorragend, auch meinen Kindern.

    • Franzi
      März 22, 2017 at 9:51 pm

      Hallo Babette! Das freut mich sehr zu hören! 😊 ich wünsche dir noch einen schönen Abend!
      LG
      Franzi

  • Sandra
    März 24, 2017 at 6:01 pm

    Hallo Franzi
    Bin seid gestern auch 21 igerin!
    Ich brauche dringen ein pizzateig Rezept!
    Sojamehl und kichererbsenmehl hab ich. Mein Mann hat im Internet wohl was gefunden aber der Teig ist flüssig!
    Hilfe 😩😩
    Lg
    Sandra

    • Franzi
      März 25, 2017 at 10:10 am

      Hallo Sandra!
      Dann wünsche ich dir eine tolle Zeit! hm… ich selber mochte Kichererbsenmehl nie… Viele machen eine „Blumenkohlpizza“ oder eine „Thunfischpizza“. Ist aber beides nicht so meins.
      Ich habe das perfekte Pizzarezept (schön knusprig, allerdings darfst du es erst nach 21 essen hehe.
      Vor kurzem habe ich einen fertigen Pizzateig aus Linsenmehl „Lizza“ gekauft. Der war auch schön knusprig und super lecker. Allerdings kann ich dir nicht sagen ob diese Zutaten alle für 21 wären.
      Ich drücke dir dir Daumen das du einen tollen Pizzaboden findest! …und am Rande – Linsennudeln sind mega 😉
      Liebe Grüße
      Franzi

  • VANESSA
    Januar 23, 2018 at 9:04 am

    Hey!

    Der Teig ist so klebrig… bekomme den trotz kiloweise Sojamehl in meinen Händen nicht geformt. 😝 wanderte jetzt in eine Brotform..

    Ich freue mich trotzdem gleich aufs probieren!

    • Franzi
      Januar 27, 2018 at 2:55 pm

      Hallo Vanessa,
      mehr Mehl hätte ich nicht genommen. Einfach nur mit deine Hände anfeuchten und den Teig als Brötchen/ Kugel formen. Dann ab in den Ofen. Glaube mir, sie werden was 😉
      Liebe Grüße,
      Franzi

  • Rebi
    Mai 16, 2019 at 6:29 pm

    Hallo
    Hast einen tollen Blog, gefällt mir😍
    Welche vegane Alternative zu den Eiern würdest du empfehlen?
    Bin nicht so ein Backtalent🙊

    • Franzi
      Juni 4, 2019 at 2:53 pm

      Hallo Rebi,

      danke für dein Feedback! Das freut mich 🙂
      Die Eier machen dieses mit aus, leider weiß ich da keine Alternative.

      Liebe Grüße,
      Franzi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.