26 Juni, 2021

Gemüse in Sahnesoße auf Pasta

Gemüse in Sahnesoße auf Pasta
Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

*Enthält unbezahlte Werbung durch Erwähnung

Gemüse in Sahnesoße auf Pasta

Dieses Gericht entstand von Resten und es war super lecker. Dazu versorgt dich das Gericht mit sehr wichtigen und gesunden Nährstoffen durch die Menge an Gemüse. Wenn du es noch gesünder abwandeln möchtest, benutze mehr Milch statt Sahne und binde es etwas mit Johannesbrotkernmehl. Du kannst dieses Gericht auch wunderbar vegetarisch umwandeln – lass die Schinkenwürfel weg und nimm eine Parmesanalternative.

Suchst du noch mehr leckere Pastagerichte? Probiere doch mal die Feta-Spinat-Pasta One Pot, die Spinat Pasta mit Käse – vegan, die Gorgonzola-Tomaten-Pasta mit Rucola, die Pasta mit veganer Pilz-Spinat-Soße, die Pasta in Tomatenmozzarella mit Oliven oder die Pinke Pasta – Nudeln mit Rote Bete Pesto. Du findest natürlich noch viele andere Pastaideen auf meinem Blog 🙂

Welche guten Eigenschaften das Gemüse hat

Zucchini ist lecker und kalorienarm. Was mir besonders gut an der Zucchini gefällt ist, dass man die Schale mitessen kann. Jetzt fragst du dich vielleicht „Kann man doch bei einer Gurke auch?“, allerdings gehört die Zucchini in die Familie der Kürbisgewächse. Außerdem hat die Zucchini viel Kalium, danach Calcium und auch Eisen sowie Vitamin C. 

Erbsen gehören zu den Hülsenfrüchten und sind reich an Eiweiß, enthalten Spurenelemente wie Magnesium und Vitamin B und sind ballaststoffreich die uns dadurch lange satt halten.

Die Möhre enthält Vitamin C, viel Calium und unter anderem Magnesium und Calcium. Sie ist dafür bekannt, dass sie unseren Augen und unserer Haut gut tut.

Da Mais sehr ballaststoffreich ist, hält er uns lange satt. Ebenso enthält er von Natur aus Eiweiß. Neben reichlich Vitamin A, B und E enthält er Eisen, Magnesium und Calcium.

Vollkornmehl – warum das?

Vollkornmehl beinhaltet schon das Wort „volles Korn“. Es ist sehr ballaststoffreich und hält uns länger satt. Vollkorn beinhaltet daneben noch viele Proteine, Mineralstoffe und B-Vitamine. Ich benutze in der Regel nur noch Dinkel- statt Weizenmehl, denn der Weizen ist leider heutzutage nicht mehr in seiner Ursprungsform wie man ihn früher kannte. Ich selber habe das Buch „Die Weizenwampe“ gelesen und kann es sehr empfehlen. Falls euch das mit dem Weizen mehr interessiert, zeige ich euch einen kleinen zusammenfassenden Ausschnitt den ich bei Gesund Aktiv gefunden habe:  Weizenwampe – Warum Weizen krank und dick macht!

Zutaten für 5 Portionen:

500g Vollkornnudeln (bevorzugt Dinkel)

250g Möhre (2-3 Stück)

150g Sonnenmais

115g Zucchini (1/2 Zucchini)

100g TK-Erbsen

5g Rapsöl

75g Schinkenwürfel leicht

500ml Sahne 7% Fett

100ml H-Milch 1,5%

1 EL Aglio e Olio von Just Spices* (Knoblauch, Tomatenflocken, Meersalz, Chili, Petersilie, Zwiebel, Pfeffer, Oregano)

20g Parmesankäse

Zubereitung:

1.Koche die Nudeln in Salzwasser al dente.

2.Erhitze eine hohe Pfanne mit dem Öl und brate die Schinkenwürfel an.

3.Wasche die Zucchini, schäle die Möhre und schneide beides in Würfel. Gib diese in die Pfanne und brate diese mit an.

4.Lass den Sonnenmais abtropfen und gib diesen gemeinsam mit den TK Erbsen in die Pfanne.

5. Füge die Sahne und die Milch hinzu, lass alles köcheln bis das Gemüse weicher ist und würze es.

6. Gib die Nudeln hinzu und vermenge alles gut. Zuletzt streue den Parmesankäse in die Masse bevor du es servierst.

Tipp: Wie ich bereits oben erwähnte, kannst du statt Sahne Milch benutzen. Es wäre allerdings auch eine Möglichkeit es mit fettarmen Frischkäse aufzupeppen und mit Wasser flüssiger zu machen.

Wo bekomme ich was? Das benutze ich!

Nährwerte pro Portion:

  • Kcal: 535
  • KH: 76g
  • Fett: 13g
  • Eiweiß: 23g

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.