2 Oktober, 2017

Hähnchengeschnetzeltes mit Basmatireis

Hähnchengeschnetzeltes mit Basmatireis
Schlagwörter: , , , , , , , ,

♥ Werbung: Dieses Artikel erfolgt in einer Kooperation mit Reishunger. Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links (Werbelinks). Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.♥

Schnelles Hähnchengeschnetzeltes 

Dieses Gericht ist sehr einfach mit wenigen Zutaten zuzubereiten. Am längsten dauert hier tatsächlich der Reis 😉 Du kannst dieses Gericht allerdings auch noch mehr aufpeppen in dem du beispielsweise Brokkoli oder anderes Gemüse sowie etwas Erdnussmus herein machst. Dieses gibt diesem „normalen“ Gericht dann eine asiatische Note. Man kann sowieso unglaublich viel mit Gewürzen machen, findest du nicht auch? Ein und das selbe Gericht kann mit anderen Gewürzen immer wieder etwas neues sein und man begibt sich auf eine neue Geschmacksreise.

Wer keinen Reis mag sollte auf Nudeln zurückgreifen. Ich persönlich mag zum Geschnetzelten nicht sehr gerne Kartoffel. Mein Partner ist nicht so der Reisfan und somit bekam er auch Spätzle, wie du auf ein Foto sehen wirst 😉

Ohne Reis Low Carb geeignet

Nun fragst du dich vielleicht wie du dieses Gericht als Low Carbler essen sollst? Ganz einfach! Hast du schon mal Reis aus Blumenkohl zubereitet? Einfach heckseln und kurz anbraten. Schon hast du deinen Fakereis und kannst dieses Gericht trotzdem genießen. Ebenso gibt es auch viele „Nudeln“ auf denen du zurückgreifen kannst. Über Soja-, Linsen-, oder Kojaknudeln.

 

Zutaten für 3 große Portionen:

480g Hähnchen Filetgeschnetzeltes

80g rote Zwiebel

15ml Rapsöl oder Öl nach Wahl (1,5 EL)

250g frische Champignons

200g Paprika

250ml Rama Cremefine 7%

1 TL Salz, 1 TL Pfeffer, 1 EL Paprika edelsüß, 1 EL Kräuter de Provance

150g Basmatireis (z.B. von Reishunger)*

Zubereitung:

1. Schneide die Zwiebel klein. Ebenso schneide die Paprika in Streifen und die Pilze klein.

2. Erhitze in einem beschichteten Topf mit dem Öl und brate die Hähnchenstreifen und danach die Zwiebel an. Pfeffer und Salze es schon gut.

3. Gib die Sahne und die Gewürze hinzu.

4. Lass alles ca. 20 Min einköcheln.

5.Koche den Reis nebenbei in Salzwasser gar.

Tipp: Mir schmeckt es am besten mit Basmatireis. Es schmecken auch sehr Dinkelspätzle, Linsennudeln oder Blumenkohlreis dazu!

Nährwerte pro Portion:

  • Kcal: 506
  • KH: 49g
  • Fett: 13g
  • Eiweiß: 47g

Nährwerte pro Portion (ohne Reis):

  • Kcal: 330
  • KH: 10g
  • Fett: 13g
  • Eiweiß: 43g

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.