15 September, 2020

Italienischer Nudelsalat

Italienischer Nudelsalat
Comments: 2
Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

Italienischer Nudelsalat

Mein Mann isst keinen Rucola, außer in diesem Nudelsalat. Wenn ich ihn frage, was er essen möchte, antwortet er sehr oft „Deinen Nudelsalat mit dem Grünzeug“. Nur mache ich diesen Salat schon Jahre und habe ihn dir noch völlig vorenthalten. Ich persönlich liebe ihn mit Feta (dann ist er natürlich eher griechischer Natur). Mein Mann bekommt ihn ganz klassisch mit Mozzarella. Der Salat lässt sich super vorher zubereiten und schmeckt auch noch am 2. Tag wie frisch zubereitet (meistens sogar noch besser, weil er schön durchziehen kann).

Wenn du noch mehr Lust auf Nudelsalate hast, kann ich dir den „Mediterranen Nudelsalat„, den „vegetarischen Nudelsalat“ (eignet sich hervorragend zum grillen!) oder den „bunten Linsennudelsalat“ ans Herz legen. Hast du einen Favoriten?

Was steckt drin?

Vollkornmehl beinhaltet schon das Wort “volles Korn”. Es ist sehr ballaststoffreich und hält uns länger satt. Vollkorn beinhaltet daneben noch viele Proteine, Mineralstoffe und B-Vitamine. Ich benutze in der Regel nur noch Dinkel- statt Weizenmehl, denn der Weizen ist leider heutzutage nicht mehr in seiner Ursprungsform wie man ihn früher kannte.

Tomaten sind sehr kalorienarm und können sich positiv auf die Verdauung und den Cholesterin auswirken. Sie enthalten viel Vitamin C, jedoch sind auch Vitamin A, B und E mit von der Partie. Außerdem enthalten sie viel Kalium und Eisen.

Rucola (auch als Rauke bezeichnet) ist reich an Vitamin B,C und E, Eisen, Magnesium, Kalium, Calcium und Zink. Auch diese wirkt sich positiv auf das Herz-Kreislauf-System aus, ist entwässert und regt den Stoffwechsel an.

Einige Menschen mögen keinen Knoblauch, völlig unverständlich. Die kleine Knolle hat nämlich richtig gute Nährstoffe in sich! Neben Vitamin B und C, enthält es Eisen und Kalium. Er kann sich positiv auf unser Herz-Kreislaufsystem auswirken, sowie ist entzündungshemmend.

Das Ölivenöl ist eines der gesündesten Öle die wir zu uns nehmen können. Hier werden wir mit Vitamin A,E und K und Kalium sowie Magnesium versorgt. Da beim zu starken erhitzen einige Nährstoffe etwas zerstört werden, eignet sich das Olivenöl ganz besonders in Salaten.

Zutaten für 2 Portionen:

160g Vollkornnudeln

2 Knoblauchzehen

20g Tomatenmark

20ml heller Balsamicoessig

10g Agavendicksaft

10ml Olivenöl

Pfeffer, Salz

80g Kirschtomaten

50-70g Rucola

30g getrocknete Tomaten

65g Schafskäse 9% Fett oder Mozzarella fettreduziert

Zubereitung:

1.Koche die Nudeln in Salzwasser al dente. Lass sie danach abkühlen. (Kaum Zeit? Siehe Tipp!)

2.Presse den Knoblauch aus (oder schneide ihn sehr fein) und füge ihn gemeinsam mit dem Tomatenmark, dem Öl, dem Essig, dem Agavendicksaft und den Gewürzen in eine Schüssel und vermenge dieses zu einem Dressing. Bei Bedarf gib noch etwas Essig oder ein Schuss Wasser hinzu.

3.Schneide die Kirschtomaten, die getrockneten Tomaten und den Feta/Mozzarella klein. Wasche den Rucola.

4.Vermenge nun alles gemeinsam in eine Schüssel und lass den Salat noch etwas ziehen. Je nach Geschmack würze ihn mit Pfeffer, Salz, Agavendicksaft und Essig noch etwas mehr ab.

Tipp: Wenn du nicht so viel Zeit hast, gib die Nudeln nach dem Kochen in kaltem Wasser. So musst du nicht warten bis sie abgekühlt sind.

Wo bekomme ich was? Das benutze ich!

Nährwerte pro Portion:
  • Kcal: 435
  • KH: 62g
  • Fett: 11g
  • Eiweiß: 20g

2 COMMENTS

2 thoughts on “Italienischer Nudelsalat”

  • Toni
    Februar 2, 2021 at 5:23 pm

    Super leicht und mega lecker <3

    • Franzi
      Februar 2, 2021 at 6:53 pm

      Hallo Toni,
      ja das stimmt! Danke für dein Feedback!
      Liebe Grüße,
      Franzi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.