26 Juli, 2015

Kartoffel-Brokkoliauflauf

Kartoffel-Brokkoliauflauf
Comments: 4
Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , ,

Zutaten für 2 Portionen:

  • 310g geschälte Kartoffel
  • 300g Brokkoli (kann TK sein!) oder Blumenkohl
  • 300ml Les Sauces Hollandaise Légère (8% Fett)
  • Pfeffer, Salz
  • ggf. 200ml Les Sauces Hollandaise Légère und 100ml Cremefine 7%

Zubereitung:

  1. Schält die Kartoffel und schneidet diese in Scheiben.
  2. Heizt euren Ofen auf 200°C Umluft vor.
  3. Kocht die Kartoffel zusammen mit dem Brokkoli (oder Blumenkohl) kurz in Salzwasser (blanchiert diese), oder gebt alles direkt in eine Auflaufform – dann dauert es nur länger!
  4. In der Zwischenzeit gebt ihr in einer Schüssel die Soße und würzt diese mit Pfeffer und Salz.
  5. Gießt die Kartoffeln/Brokkoli ab und gebt es in eine Auflaufform. Gebt die Soße dazu und lässt diese bis alles gar und warm ist im Ofen.

Tipp: Dazu schmeckt sehr gut Geflügen. Ihr könnt natürlich wenn ihr alles im Ofen macht noch Käse darüber streuen. habe ich aber diesmal nicht gemacht. Es schmeckt genauso lecker mit Blumenkohl!

Nährwerte pro Portion:

  • Kcal: 287
  • KH: 34,2g
  • Fett: 12g
  • Eiweiß: 7,8g

 

4 COMMENTS

4 thoughts on “Kartoffel-Brokkoliauflauf”

  • November 9, 2015 at 7:56 pm

    Habe schon öfter Aufläufe mit Blumenkohl probiert, oft habe ich das Problem das der Auflauf dann stark bitter wird. Habe keine Ahnung woran das liegt…

    • Franzi
      November 10, 2015 at 11:40 am

      hm… Das weiß ich jetzt auch nicht. Also bei diesem Rezept hatte ich keinen bitteren Geschmack. Ich liebe diesen Auflauf 🙂

  • Antonia
    Februar 2, 2021 at 10:27 pm

    Liebe Franzi,
    das ist ein richtig leckerer Auflauf, vor allem für Brokkoli-Fans wie mich. Mit den Kartoffeln und der Hollandaise schmeckt das wirklich richtig gut! Und vor allem so einfach! Danke dafür!

    • Franzi
      Februar 3, 2021 at 11:59 am

      Liebe Antonia,
      das freut mich sehr, dass dir der Auflauf so geschmeckt hat! Er ist wirklich ganz einfach zuzubereiten. Ich kann dir dieses Gericht auch sehr mit Blumenkohl empfehlen – auch die Kombination ist super lecker.
      Liebe Grüße,
      Franzi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.