24 März, 2018

Osterbrot – gesundes Zopfbrot

Osterbrot – gesundes Zopfbrot
Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , ,

Osterbrot – gesundes Zopfbrot

Osterzeit ist oft mit einem ausgiebigen Frühstück oder Brunch verbunden. Dafür eignet sich doch ein lecker duftendes süßes Zopfbrot oder? Dazu kommt, dass es unglaublich was hermacht – oder?! Wenn du einer bist der keine Rosinen mag und schon in Panik verfallen bist – ich kann dich beruhigen! Lass einfach die Rosinen weg 😉 Das Brot ist auch ohne diese schön süß und fluffig. Ich liebe allerdings Rosinen! Ich kann nicht verstehen wie man diese nicht mag. Ebenso wenig wie Marzipan und die deftigen Kapern. Oder bin ich nicht ganz normal? 😛

Vollkornmehl – warum das?

Vollkornmehl beinhaltet schon das Wort “volles Korn”. Es ist sehr ballaststoffreich und hält uns länger satt. Vollkorn beinhaltet daneben noch viele Proteine, Mineralstoffe und B-Vitamine. Ich benutze in der Regel nur noch Dinkel- statt Weizenmehl, denn der Weizen ist leider heutzutage nicht mehr in seiner Ursprungsform wie man ihn früher kannte. Man kann die Mehle allerdings auch super vermengen. Viele Menschen mögen den Geschmack des Vollkornes nicht , denn ja, man schmeckt es. Und wenn man es nur noch isst und dann mal was anderes (fällt mir extrem bei Nudeln auf!), merkt man erst das das Vollkornmehl einfach leckerer ist 😉

Süßes Brot – Bah!

Nee eben nicht. Und wenn du zum Frühstück nichts süßes magst, schmeckt es auch ganz wunderbar zur Kaffeezeit. Natürlich schmeckt es nicht deftig mit Wurst (…wobei es gibt ja auch allerlei Eigenarten von anderen die ich schon mitbekommen habe: “Honig mit Zwiebel” “Käse mit Wurst und Marmelade” “Leberwurst mit Gurke und Senf”…), daher muss was süßes her! Passend zum Osterbrot wäre doch eine Ostermarmelade bestehend aus Apfel und Möhre – oder? Schau dir doch einfach mein Rezept dazu an.

Zutaten für 1 Brot (ca. 20 Scheiben)

225g Dinkelvollkornmehl (oder Vollkornmehl deiner Wahl)

ca. 50g Weizenmehl & was zu bestäuben der Fläche (oder Mehl nach Wahl)

70g Xucker / Xylit (oder Süße nach Wahl)

1 Priese Salz, 1 TL Zitronenschale

1 Bio Ei

30g Halbfettmargarine (man kann auch Rapsöl nehmen, wollte aber Kalorien sparen)

60ml Mandelmilch ungesüßt

125g Magerquark

7-10g frische Hefe

15g Rosinen (kein Muss!)

zum bestreichen: 1 Eigelb und etwas Mandelmilch

Topping: 1-2 TL gehobelte Mandeln

Zubereitung :

1. Siebe das Mehl in eine Schüssel. Dadurch wird das Brot luftiger. Gib den Xucker, das Salz, die Zitronenschale und das Ei hinzu.

2. Nimm einen kleinen Topf und gib dort die Mandelmilch, die Margarine und die zerbröselte Hefe hinzu und erwärme es leicht.

3. Gib nun das Milchgemisch zu deinem Mehl, füge den Quark hinzu und verrühre alles gut. Füge die Rosinen hinzu und knete weiter.

4. Einfachste Variante: Bereite diesen Teig am Abend vor und stelle ihn in den Kühlschrank zum gehen lassen. Wenn du ihn brauchst, holst du ihn raus und lässt ihn kurz im Ofen oder an Zimmertemperatur nochmal etwas aufgehen. Zweite Variante: Stelle die Schüssel an einen warmen Ort abgedeckt an einem warmen Ort und lass ihn ca. 1 Stunde gehen. Dritte Variante: Gib den Teig in eine Schüssel und schließe den Deckel. Gib diesen in eine größere Schüssel und füge dort heißes Wasser hinein. Der Teig ist fertig wenn der Deckel ploppt. 🙂

5. Heize den Ofen auf 180°C Umluft vor.

6. Wenn der Teig fertig ist, bestäube deine Arbeitsfläche mit Mehl und knete den Teig mit den Händen gut durch. Am besten faltest du diesen immer nach innen. Teile den Teig in 3 gleichgroße Stücke und rolle diese in die Dicke und Länge wie du dein Zopfbrot haben möchtest. Nun flechte daraus einen Zopf.

7. Gib das fertig geflochtene Brot auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech. Gib nun das Eigelb mit der Milch in eine Schüssel, vermenge es und pinsel das Brot damit ein. Dieses ist wirklich minimal was du benötigst, daher habe ich dieses bei den Nährwerten nicht berücksichtigt. Bestreue nun das Brot mit den Mandeln.

8. Backe das Brot für 15 Min. Nun gib Alufolie über das Brot und backe dieses für weitere 30 Min. Hab bitte das Brot immer im Blick. 5 Min vorher mache ich die Alufolie wieder weg. Die Folie dient dazu, dass das Brot nicht verbrennt bzw. zu braun wird.

Tipp: Experimentiere mit Trockenfrüchte. Du magst keine Rosienen, aber ohne das ist es zu langweilig? Versuch doch mal Cranberries, Maulbeeren oder Datteln?! Das Brot schmeckt lecker klassisch mit Butter oder aber mit einer leckeren Ostermarmelade! Zum Beispiel meine Apfelmöhrenmarmelade.

Wo bekomme ich was? Gelierxucker ist mit Xylit gesüßt. Dieses bekommst du zur Zeit nur im Internet. Das benutze ich!

Nährwerte pro Scheibe:

  • Kcal: 73
  • KH: 13g
  • Fett: 1g
  • Eiweiß: 3g

Nährwerte komplettes Brot:

  • Kcal: 1463
  • KH: 266g
  • Fett: 25g
  • Eiweiß: 62g

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.