2 August, 2019

Proteinpancakes

Proteinpancakes
Comments: 2
Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , ,

Proteinpancakes

Um Protein zu sich zu nehmen muss man nicht nur stumpf Shakes trinken… Genauso gut geht das Backen mit Whey wie ich dir z.B. bei meinem Himbeeproteinkuchen zeigte. Diese Pancakes sind nicht nur proteinreich, sondern zuckerfrei und für Low Carbler geeignet.

Die Pancakes sind ohne weiteres sehr süß, aber um es noch lecker zu toppen, eignet sich meine selbstgemachte Haselnusscreme sehr. In Verbindung mit den frischen Himbeeren ist es einfach ein Gedicht.

Zutaten für 6 kleine Pancakes:

30g Proteinpulver z.B. Vanille

60ml Mandelmilch (oder Milch nach Wahl)

3 Eier (ca. 150g)

8g Kokosöl (oder Rapsöl)

Topping: Haselnusscreme, Himbeeren, Johannisbeeren

Zubereitung:

1.Zutaten alle vermengen. Ich bevorzuge alles in den Mixer zu tun und dann zu mixen.

2.Pfanne mit dem Öl erhitzen.

3.Mit einer Kelle wenig Teig in die Pfanne geben und von beiden Seiten ausbacken. Drehe die Seite, sobald auf dem Teig Blasen schlägt.

Tipp: Genießen kann man die Pancakes mit frischen Früchten, Apfelmark,  selbstgemachter Marmelade oder Haselnusscreme. Du kannst auch neutrales Whey nehmen und somit den Teig für Herzhaftes benutzen!

Wo bekomme ich was? Hochwertiges Whey bekommt man im Internet bei diversen Anbietern. Das Positive daran ist – wenn man es zum Backen benutzt brauch man keine  Ergänzung mehr mit Süßungsmitteln. Wo bekomme ich was? Das benutze ich!

Nährwerte komplett mit Toppings:

  • Kcal: 630
  • KH: 19g
  • Fett: 39g
  • Eiweiß: 44g

Nährwerte pro Pancake ohne Toppings:

  • Kcal: 88
  • KH: 3g
  • Fett: 5g
  • Eiweiß: 7g
Erstmalig im Mai 2015 veröffentlicht – für dich refreshed 🙂

2 COMMENTS

2 thoughts on “Proteinpancakes”

  • Paul Spitaler
    Juli 23, 2019 at 1:58 pm

    Leckeres Pancake-Rezept.
    Schnell gemacht, etwas Zimt in den Teig gegeben.
    Danke!

    • Franzi
      Juli 25, 2019 at 8:10 pm

      Hallo Paul,
      sehr gerne, freut mich, dass es dir geschmeckt hat! 🙂

      Liebe Grüße,
      Franzi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.