3 Februar, 2018

Rosmarin Feta Kürbis in Wrapschalen

Rosmarin Feta Kürbis in Wrapschalen
Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Rosmarin Feta Kürbis in Wrapschalen

Der Rosmarin Feta Kürbis in Wrapschalen ist einfach mal ein absolutes Geschmackserlebnis! Wenn man noch Kürbis über hat und Lust auf Wraps hat, ist dieses eine tolle Alternative zum “herkömmlichen Wrap”. Ich finde es unglaublich, wie wenig ich an Lebensmitteln vor meiner Ernährungsumstellung kannte. Nie habe ich Kürbis gegessen, geschweige denn etwas neues ausprobiert. Und dabei ist Kürbis so vielseitig einsetzbar und lecker! Kennst du schon mein süßes Frühstück “Butternut Pancakes“? Dieses kannst du auch ohne Probleme mit dem Hokkaido machen. Und zwei meiner liebsten Kürbisrezepte sind “Pasta mit Kürbisbolognese” und “Hackbällchen auf Hokkaidostreifen” . Auf meinem Blog, findest du noch jede Menge Ideen mit Kürbis 🙂

Der Hokkaidokürbis

Der Hokkaido ist sehr fettarm und sehr reich an wichtigen Mineralstoffen. Neben zahlreichen Vitaminen enthält er auch Magnesium und Eisen. An dem Hokkaido ist es sehr schön, dass man seine Schale mitessen kann. Dieses erspart nicht nur Arbeit sondern man hat auch mehr von seinem Kürbis 😉 Trotz das der Kürbis nicht gerade kohlenhydratearm ist, zählt er zu der Low Carb Ernährung.

Zutaten für 4 Portionen:

Wrapschalen: 

150g Dinkelmehl

25g Dinkelvollkornmehl

60g Naturjoghurt 1,5%

75ml Wasser

eine Priese Salz

Füllung:

400g Hokkaido Kürbis

3g Knoblauch (1 Zehe)

30g rote Zwiebel

5g Kokosöl

1 TL Salz, 1/2 TLPfeffer, 1 TL Rosmarin

40g Ajvar

100g Salakis Light 9% (Schafskäse)

50g Cherrytomaten

50g Gurke

50-80g Eisbergsalat

Zubereitung Wrapschalen:

1. Siebe das Mehl in eine Schüssel. Dadurch wird der Teig luftiger. Gib das Wasser, den Joghurt und das Salz hinzu und verknete es erst mit einer Küchenmaschine und danach mit den Händen.

2. Teile den Teig in 4 gleichgroße Stücke auf (ca. 72g pro Schale) und rolle diese glatt aus. Dieses geht am besten wenn die Abeitsplatte mit Mehl ausgestattet ist.

3. Erhitze eine beschichtete Pfanne (ohne Öl) und gib eine Teigschale hinein. “Brate” diese von beiden Seiten je nach Wunsch an. Nicht zu lange, weil diese sonst zu knusprig werden.

Zubereitung Füllung:

1. Schneide den Deckel des Kürbisses ab und höhle diesen mit einem Löffel aus. Schneide dann den Kürbis in kleine Stücke.

2. Schäle und schneide den Knoblauch und die Zwiebel in kleine Stücke.

3. Erhitze eine beschichtete Pfanne mit dem Kokosöl und brate die Zwiebel, den Knoblauch und den Kürbis an. Würze es mit Salz, Pfeffer und Rosmarin. Schwenke die Pfanne immer etwas. Lass es ca. 5-10 Min in der Pfanne, sodass der Kürbis noch etwas Biss hat.

4.Schneide den Schafskäse und das restliche Gemüse in mundgerecht große Stücke.

5. Bestreiche deine fertigen Wrapschalen mit dem Ajvar und gib dort das geschnittene Gemüse, den Feta und den noch etwas warmen Kürbis hinzu. Roll es zusammen (so gut es geht) und stecke es wie ich mit Zahnstochern zusammen oder wickel den unteren Teil ich Folie ein (ist leichter zum essen).

Tipp: Alternativ kannst du auch fertige Wraps nehmen um diese aufzuwickeln. Das ist mit meinen tatsächlich sehr schwierig oder aber du machst die Schalen größer und rollst diese noch dünner aus.

Wo bekomme ich was?  Das benutze ich!

Nährwerte pro Wrapschale mit Füllung:

  • Kcal: 284
  • KH: 45g
  • Fett: 6g
  • Eiweiß: 13g

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.