25 Oktober, 2015

Schokobrownies Low Carb

Schokobrownies Low Carb
Comments: 2
Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

Heute hab ich mal wieder gebacken. Mein Partner wünschte sich Schokobrownies. Beim stöbern bin ich auf die Glücksbäckerei gestoßen (Orginalrezept hier: Backen mit Xylit: Low Carb Brownies ohne Zucker) . Ich hab es für mich sehr umgeändert, hatte jedoch die Inspiration von Kathrin bekommen. Die Brownies sind unglaublich schokoladig, sodass man danach echt keinen Heißhunger mehr hat. Ein kleines Stück genügt vollkommend 🙂

Zutaten für 20 Stücke:

  • 120g Xucker light (Erythrit)
  • 50g Süßstoff
  • 1 Priese Salz
  • 4 (Bio) Eier
  • 75ml Rapsöl
  • 100g 90%ige Schokolade (Lindt Excellence mild 90% Cacao)
  • 175g gemahlene Mandeln
  • 50g entölten Backkakao (z.B. von Rapunzel)
  • 1,5 TL Backpulver
  • 1 TL Johannisbrotkernmehl
  • (wer möchte 3-5 Tropfen Falvdrops Vanille)
  • 1 TL Vanille aus Vanilleschote

Zubereitung:

  1. Backofen auf 180 Grad vorheizen.2015-10-25_14.11.12
  2. Die Eier mit dem Xucker aufschlagen. (ich habe meine Küchenmaschine genommen).
  3. Nun gibt die gemahlenen Mandeln, die Vanille, Salz, Backkakao, Backpulver, Johannesbrotkernmehl sowie die Flavdrops zu den Eiern und schlägt es weiter.
  4. Das Öl mit 75g Schokolade in der Mikrowelle schmelzen. (max. 1 Min!!!)
  5. Restliche 25g Schokolade in kleine Stücke schneiden und beiseite stellen.
  6. Nun die Öl-Schokomischung in den Teig geben und weiter mischen.
  7. Verteile nun die Masse auf eine mit Backpapierausgelegte Form. Bestreue diese mit den Schokostückchen.
  8. Gib nun die Brownies für 20Min in den Ofen.
  9. Wenn sie ausgekühlt sind, kannst du sie noch mit Puderxucker bestreuen wenn du magst.

Nährwerte pro Portion:

  • Kcal: 143
  • KH: 1,7g
  • Fett: 12,8g
  • Eiweiß: 4,3g

Schokobrownie-Low-CarbSchokobrownie-Low-Carb4

Schokobrownie-Low-Carb5

 

2 COMMENTS

2 thoughts on “Schokobrownies Low Carb”

  • Julia
    Juni 14, 2016 at 8:38 pm

    Ist eine Portion ein Stück?:)

    • Franzi
      Juni 17, 2016 at 9:26 pm

      Hallo Julia! Ja genau 🙂 Eine Portion = ein Stück! LG Franzi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.