19 März, 2021

Schokomuffins Low Carb

Schokomuffins Low Carb
Comments: 6
Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Unbezahlte Werbung durch Erwähnung

Schokomuffins Low Carb

Wenn ich dir sage, das diese Muffins komplett ohne Mehl zubereitet werden, glaubst du mir das? ok…das bestimmt, aber du glaubst mir sicher nicht, wenn ich dir sage, dass die Hauptzutat Kidneybohnen ist. Ja Bohnen… Und du schmeckst sie nicht heraus – versprochen! Neben den unglaublich guten Nährwerten und Nährstoffen, sind diese Muffins auch noch unglaublich saftig. Man hat das Gefühl man würde richtig sündigen!

Wenn du noch mehr „verrückte“ Süßspeisen suchst, kann ich dir sehr meinen „Zucchini Birnen Tassenkuchen“ empfehlen. Auch hier schmeckst du das Gemüse nicht heraus.

Natürlich habe ich noch andere Muffins auf meinem Blog. Einer meiner Lieblinge hat bald wieder Saison: „Karottenmuffins„. Ebenso sehr saftig sind meine „Blaubeer-Himbeer-Muffins im Käsekuchenstyle„, meine „Erdbeer-Rhabarber-Muffins“ oder meine „Rhabarbermuffins„. Das letzte Rezept ist außerdem wieder Low Carb sowie die „Zitronenmuffins„. Bestimmt ist das eine oder andere Rezept noch für dich dabei 😉

Was steckt in dem Muffin?

Kidneybohnen sind Hülsenfrüchte und reich an Ballaststoffen sowie pflanzlichen Protein. Daher halten sie sehr lange satt und sind obendrein auch noch fettarm. Außerdem enthalten sie viel Magnesium. 

Schokolade wird immer verteufelt weil sie voll mit Zucker ist. Dabei ist die Kakaobohne sehr gesund – der Zucker ist hier der Übeltäter. Kakao enthält wichtige Mineralstoffe wie Magnesium, Eisen und Calcium. Ebenso steigert es die Gehirnleistung sowie schüttet “Glückshormone” aus. Er dämmt außerdem unseren Heißhunger und dieses typische Verlangen nach Süßem.

…und nun wird getoppt…

Um noch einen besonderen Pfiff zu bekommen, habe ich 2/3 des Teiges mit Obst getoppt. Nötig ist dieses nicht, da der Grundteig schon super saftig ist.

Wenn man vom Granatapfel spricht, denkt man direkt an seine kleinen Kerne – denn dieses ist die „eigentliche Frucht“. Diese Kerne halten den Blutzuckerspiegel konstant, helfen bei der Verdauung und können Entzündungen hemmen. Er versorgt uns mit B-Vitaminen, Eisen und Kalium.

Beeren sind generell das beste Obst welches du zu dir nehmen kannst. Sie lassen die Blutzuckerspiegel nicht stark ansteigen, sind dazu noch kalorienarm und sehr reich an Vitamine. Himbeeren sind reich an Vitamin ABC, Eisen und Calcium. Die Blaubeere enthält viel Vitamin C und E sowie Eisen. Gerade Blaubeeren sind reich an Antioxydantien und damit sehr gesund!

Zutaten für 12 Muffins:

255g Kidneybohnen

50ml 1,5% H-Milch (oder Sojamilch)

2 kleine Eier (ca. 98g)

75g Magerquark

40g Backkakao

7,5g (1/2 Tüte) Backpulver

50g Erythrit (oder Süße nach Wahl)

Topping: ca. 20g Granatapfelkerne, ca. 20g Blaubeeren, 1g Kakaonibs, Puderxucker

Zubereitung:

1.Heize den Ofen auf 175°C Umluft vor.

2. Erstelle aus dem Erythrit Puderzucker her, indem du diesen in einer Küchenmaschine (oder leistungsstarken Mixer) schredderst.

3.Spüle die Kidneybohnen gut ab.

4.Gib die Bohnen gemeinsam mit dem Puderzucker und den restlichen Zutaten in eine Küchenmaschine um dieses zu einer geschmeidigen Masse zu verrühren.

5.Fülle die Masse in Silikonmuffinformen (vorher einmal mit kaltem Wasser ausspülen) zu 3/4. Du kannst 1/3 als Grundteig belassen und 1/3 mit Blaubeeren sowie 1/3 mit Granatapfelkernen toppen.

6.Backe die Muffins 17-20 Minuten und lass sie abkühlen. Danach bestreue diese auf Wunsch mit Puderzucker.

Tipp: Da Erythrit beim Backen oft einen kühlen Geschmack hat, wird dieses durch das Erstellen des Puderzuckers umgangen.

Wo bekomme ich was?  Das benutze ich!

Nährwerte pro Muffin ohne Topping:

  • Kcal: 58
  • KH: 4g
  • Fett: 2g
  • Eiweiß: 5g

Nährwerte pro Muffin mit Toppings:

  • Kcal: 61
  • KH: 5g
  • Fett: 2g
  • Eiweiß: 5g
Erstmalig im September 2016 veröffentlicht – jetzt für dich refreshed 🙂

6 COMMENTS

6 thoughts on “Schokomuffins Low Carb”

  • beyer Silke
    August 24, 2015 at 2:12 pm

    Super , werde ich ausprobiert !
    Bin für weitere Rezepte dankbar , da ich erst seit kurzem mit der Ernährungungsumstellung angefangen habe .

    LG . Silke

    • Franzi
      August 24, 2015 at 4:50 pm

      Das freut mich ! Ich hoffe sie werden dir schmecken! 👍

  • Mai 3, 2016 at 7:10 pm

    Ich gestehe. Ich habe noch nie Muffins gebacken. Ich bin überhaupt ein Backmuffel, daher kommt von mir eine Frage, die wahrscheinlich komisch klingt. Ich habe keine Silikonform, sondern nur die normale, wo man diese Papierförmchen vorher hineingibt. Sollte das darin auch klappen oder doch lieber ohne Papier und ausfetten?

    • Franzi
      Mai 3, 2016 at 8:03 pm

      Hallo Edith! Nein das ist absolut keine komische Frage! 🙂 Allerdings kann ich dir da nicht weiter helfen weil ich mein Leben lang immer nur mit Silikonförmchen gebacken habe. Ich kann mir generell vorstellen, das es im Papierförmchen immer ziemlich stark klebt. Für die Zukunft rate ich dir echt die in Silikon anzuschaffen! Die sind suuuuuuuuper praktisch und die möchtest diese dann nicht mehr missen 🙂 LG Franzi

  • Karoline
    Mai 6, 2016 at 8:27 am

    Kidneybohnen?
    Welche nimmt man da?

    • Franzi
      Mai 6, 2016 at 8:32 am

      Hallo Karoline! Ganz normal die aus der Dose nehme ich immer. Die musst du nur gut abspülen. 🙂 LG Franzi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.