23 März, 2019

Veganes Haselnuss-Bananeneis

Veganes Haselnuss-Bananeneis
Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Veganes Haselnuss-Bananeneis

Passend zum Frühlingsanfang beginnt wieder die Eissaison. Jeder liebt Eis – meine absolute Lieblingssorte war schon immer Haselnuss oder Banane. Warum nicht also ein gesundes zuckerfreies und veganes Haselnuss-Bananeneis zaubern?

Die Zubereitung ist sehr simpel, denn du benötigst nur 3 Zutaten. Dann noch etwas toppen und fertig ist das Eis.

Die Haselnuss

Nüsse sind generell sehr gesund. Sie sind fettreich, aber daher auch sehr sättigend. Die Haselnuss kennzeichnet sich besonders durch Calcium, Magnesium, Kalium und B-Vitaminen. Man sagt ihnen außerdem nach, dass sie den Cholesterinspiegel senken können.

Die Banane

Bananen eignen sich sehr gut als natürliches Süßungsmittel. Auf meinem Blog findest du sehr viele Rezepte, die ich mit Banane süße. Bananen sind schnelle Energielieferanten und durch die Ballaststoffe haltet sie uns auch gut satt. Die Banane enthält viel Calium, Calcium, Magnesium und Vitamine.

Zutaten:

1-2 TL Haselnussmus (ca. 20g)

1 reife Banane (ca. 90g)

20ml Mandelmilch ungesüßt

Topping: 5g Haselnüsse, gefriergetrocknete Himbeeren und Ananas

Zubereitung:

  1. Schäle die Banane und schneide sie in dünne Scheiben. Friere sie ein.

2. Gib die gefrorene Banane in einen leistungsstarken Mixer, gebe das Mus und die Mandelmilch hinzu und vermenge alles gut. Bei Bedarf nehme mehr oder weniger Flüssigkeit.

3. Getoppt habe ich das ganze noch mit gehackten Haselnüssen, gefriergetrockneten Himbeeren und Ananas.

Tipp:  Ich habe immer reife Bananen eingefroren, so kann man direkt sein Eis genießen.

Wo bekomme ich was? Das benutze ich!

Nährwerte ohne Topping:

  • Kcal: 218
  • KH: 4g
  • Fett: 13g
  • Eiweiß: 4g

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.